Mobilität, Autobahn

Digitalisierung: Was soll bitte UBER sein? Gedanken von Jan Kalbfleisch

Geschäftsführer bei FAMAB e.V.
Jan Kalbfleisch, Dipl. Wirtsch. Ing., arbeitete – bevor es ihn in die Live-Kommunikation zog – in der Medienbranche sowohl als Unternehmensberater als auch in der Geschäftsleitung von Medienhäusern. Als Geschäftsführer einer Eventagentur setzte er innovative Vortrags- und Weiterbildungsformate in die Tat um. Nebenberuflich dozierte er an der Hochschule der Medien in Stuttgart.
Jan Kalbfleisch
Letzte Artikel von Jan Kalbfleisch (Alle anzeigen)

Ehrlich, nicht mal mehr Spatzen mit einem Minimum an Ehre im kleinen Leib pfeifen es noch von den Dächern, so profan erscheint es uns mittlerweile: das Dogma der allgegenwärtigen Digitalisierung. Dass der Schnelle den Langsamen alsbald vertilge, scheint sich bereits auf die Tafeln der 10 Gebote geschlichen zu haben. Aufgrund der unfassbaren Geschwindigkeit liegt die Befürchtung nahe, dass dies unter größten Schmerzen für den Unterlegenen erfolgen wird – wer hätte denn bitte noch Zeit für eine fachgerechte Schlachtung oder zumindest vorherige Betäubung. Und dass kreative Disruptoren über die siechenden Verfechter des Analogen herfallen werden, wie die Wildlinge von nördlich der großen Mauer – ich hoffe Sie sind Game of Thrones-Fan –, um ihnen die althergebrachten Prozesse und Businessmodelle aus den unternehmerischen Eingeweiden zu reißen, scheint ebenfalls unausweichlich.

Digitalisierung: Was soll bitte UBER sein? Gedanken von Jan Kalbfleisch weiterlesen

Grafik by Pia Kleine Wieskamp

Marken und Messenger in Deutschland: 2016 kommt der Aufbruch! Messenger vs. Social Networks

Corporate Blogger bei akom360
Johannes Lenz, 1977 in Marburg an der Lahn geborener „Webzopf“ & Papa eines 20 Monate alten Lütten war ab 06/10 Digital Consultant Corporate Communications bei Grey Worldwide Düsseldorf & verantwortlich für den Auf- und Ausbau der strategischen Social Web Kommunikation der Netzwerkagentur in Deutschland
Seit 07/12 ist er Corporate Blogger bei akom360 (Member of Starcom MediaVest Group) und verantwortlich für die strategische Social Web Kommunikation der Digitalagentur & Facebook Marketing Partner
Er hält Vorträge, Workshops und kann auf Veröffentlichungen u.a. bei allfacebook.de, wuv.de, lead-digital.de, internetworld.de, huffingtonpost.de oder an der Akademie der bayerischen Presse, BVDW verweisen.
Privat hat er den Twittwoch Düsseldorf ins Leben gerufen und ist Mitglied des SV Werder Bremen.
Private Webseite: http://johanneslenz.de

Alleine die vier Messaging Apps WhatsApp, Facebook Messenger, Viber und LINE kommen zusammen auf über 2 Mrd. Nutzer, wobei man ergänzen sollte, dass es sich hierbei um mobile Nutzer handelt. Da stellt sich die Frage: Facebook Messenger und WhatsApp – eher Konkurrenz oder Komplementarität?
Marken und Messenger in Deutschland: 2016 kommt der Aufbruch! Messenger vs. Social Networks weiterlesen