Mit LEGO-Bausteinen zu besseren Ergebnissen Workshopmoderation mit LEGO® SERIOUS PLAY®

Meetingkultur oder das "neue" MEETEN!

Dass Manager und Führungskräfte im Laufe ihrer Karriere nicht nur einiges leisten, sondern auch einiges an „Entwicklungsprogrammen“ über sich ergehen lassen müssen, ist nichts Neues. Aber nun auch noch LEGO-Bausteinen spielen – also wirklich! Warum die Methode entstanden ist und wofür sie gut ist, verrate ich Ihnen in diesem Beitrag. 

Wofür LEGO® SERIOUS PLAY® entwickelt wurde?

Als Trainer und Moderator mit Hands-on Mentalität bin ich grundsätzlich offen für alles was Entwicklungs- und Lernmethodik betrifft, insbesondere nach modernen neurobiologischen Gesichtspunkten. Die erste LEGO®-Landschaft im Unternehmenskontext sah ich 2012. Ab da wusste ich: „Damit will ich auch arbeiten“.

Workshop mit LEGO® SERIOUS PLAY®
Workshop mit LEGO® SERIOUS PLAY® (LSP)

Manager spielen mit LEGO®

Dabei baut diese Methodik gerade auf dem Gedanken, dass eben auch ein Manager nicht alles weiß. Was also machen, wenn für eine hochkomplexe Fragestellung eine Antwort gefunden werden soll, die die Mitarbeiter dann im Projekt auch eigenverantwortlich und mit Engagement ausüben sollen?

Als Führungskraft kennen Sie diese Situation:

Sie berufen ein Meeting ein, um die Thematik zu besprechen. Ihre Mitarbeiter sitzen angenehm um einen „Round Table“. Wach, aber leicht und locker nach hinten gelehnt, lauschen diese Ihren Worten. Was Sie nicht sehen ist, wo deren Gedanken tatsächlich gerade sind. Vielleicht „WhatsAppt“ der ein oder andere sogar heimlich über den gewünschten Verlauf des geplanten Männerabends.

Wie immer sind nur 20 Prozent der Teilnehmer, und auch nur zu 80 Prozent der Zeit, wirklich am Austausch beteiligt – und ganz ehrlich: Eigentlich ist es denen auch relativ egal, was dabei raus kommt. Schließlich sind sie ja nicht in der Verantwortung. Grundsätzlich haben sie ja eh nichts zu melden. Dabei würden viele Mitarbeiter gerne mehr beitragen. Aber das wollte auch in der Vergangenheit schon niemand hören. Zwei, drei abgelehnte Vorschläge und bald lautet die Devise „Dienst nach Vorschrift“. Das ist auch verständlich.

Und wer holt sich als Führungskraft schon gleich einen externen Moderator mit ins Meeting? „Ich zeige doch keine Schwäche.“ Dabei wäre gerade das bei komplexen, hoch budgetierten Themen eine sinnvolle Variante. Ein externer Moderator sollte letztlich sogar kosteneffizienter sein, da dieser oftmals die richtigere Intervention machen kann und diese von Anfang an richtig platziert. Außerdem stellt das Mitwirken eines externen Facilitators sicher, dass sich die beteiligten Mitarbeiter in sicheren Händen fühlen. Schließlich müssen sie sich so nicht mit ihrem Chef konfrontiert sehen, der etwas von ihnen wissen will, was vielleicht eine „hidden agenda“ verfolgt. Stattdessen sehen sie einen allparteilichen Moderator, der nach neuen Sichtweisen sucht und der Organisation hilft, ihre eigenen urehrlichen Antworten zu finden.

LEGO® SERIOUS PLAY® ist eine Moderationsmethodik, zur Behandlung echter Themen und Herausforderungen in Echtzeit.
LEGO® SERIOUS PLAY®  (LSP) ist eine Moderationsmethodik zur Behandlung realer Themen und Herausforderungen in Echtzeit.

 

Wozu LEGO® SERIOUS PLAY® (LSP) dient:

Sie ist eine Moderationsmethodik, eine prozessorientierte Denk-, Kommunikations- und Problemlösemethode zur Behandlung realer Themen und Herausforderungen in Echtzeit. Die Teilnehmer werden im Rahmen eines Themas durch eine Serie von Fragen geführt, die tiefer und tiefer gehen. Jeder Teilnehmer baut zuerst sein eigenes 3D-Modell als Antwort auf die Frage des „trained LSP facilitators“. Zu den Modellen entstehen im Laufe des Bauens durch die sogenannte „Hand-Hirn-Verknüpfung“ individuelle Stories.

Viele Teilnehmer sagen: „Wow, ich wusste gar nicht, dass ich das wusste.“ Diese Modelle dienen dann als Basis für Gruppendiskussionen, Wissensteilung, Problemlösung und Entscheidungsfindung.

LSP kann für Sie sinnvoll sein, wenn:

  • das Thema komplex und vielfältig ist und es keine klaren Antworten gibt.
  • es wichtig ist, das „Big Picture“ greifbar zu machen, Verbindungen zu erkennen und verschiedene Optionen und potentielle Lösungen zu erkunden.
  • die Teilnehmer unterschiedlich in Alter, beruflichem Hintergrund oder organisatorischem Status sind.

LSP ist eine gute Option, wenn Ihnen wichtig ist:

  • Entscheidungen zu treffen, zu denen sich jeder verbindlich fühlt und diese akzeptiert, auch wenn er/sie nicht zu 100 Prozent mit allem einverstanden ist.
  • dass es nach der Besprechung keine faulen Ausreden oder mangelnde Initiative gibt, weil jemand nicht gehört oder integriert wurde.
  • allen Teilnehmern ein gemeinsames Verständnis oder einen Rahmen zu geben, der Ihre Zusammenarbeit nach dem Meeting beeinflusst.

Die Methode wird in diesen Bereichen erfolgreich eingesetzt:

  • Strategieentwicklung und Erforschung (z.B. der Beziehung zu Partnern und Kunden)
  • Teamentwicklung (z.B. Rollenklärung oder Wahrnehmung im Unternehmen)
  • Produktentwicklung (z.B. unterbewusstes Wissen in konkrete Ideen transformieren)
  • Change Management (z.B. Visualisierung struktureller Veränderungen oder Zusammenführungen)
  • Erarbeitung einer gemeinsamen Kultur oder Vision, die von allen verstanden und mitgetragen wird
LSP Team-Identity
LSP Team-Identity

 

LEGO® SERIOUS PLAY® sollte von einem trainierten Moderator durchgeführt werden. Finden Sie einen Moderator in Ihrer Nähe, unter seriousplaypro.com.

Hauptentwickler der Methode ist Robert Rasmussen. Ein Teil des Textes oben ist eine Übersetzung aus dem Englischen, aus dessen original Facilitator-Handbuch. 

Markus Huf

Veröffentlicht von

Markus Huf

Markus Huf ist Trainer, Moderator und Berater im Bereich Team- und Organisationsentwicklung mit Hilfe systemischer Entwicklungs- und Lernprojekte. Seit März 2015 bietet er als „Trained Lego® Serious Play® Facilitator“ eine neue und sehr effektive Form der Beratung zu Teamentwicklung, Strategieentwicklung, Workshopgestaltung und Veränderungsprojekten an.

One thought on “Mit LEGO-Bausteinen zu besseren Ergebnissen Workshopmoderation mit LEGO® SERIOUS PLAY®

  1. Herr Huf,
    vielen Dank für Ihren Beitrag über LEGO® SERIOUS PLAY® (LSP).
    Sehr gut gefallen hat mir, dass Sie auch über die Wirkkraft von Dritten in Meetings und Kommunikationsprozessen in Unternehmen geschrieben haben.
    Leider ist gerade die deutsche Unternehmenskultur hier oft noch sehr resistent.

    Im LSP Teil gefiel mir vor allem die Betonung der integrierenden Wirkung des LSP und die Übersicht, in welchen Bereichen diese Methode Anwendung finden kann.
    Auch hier ist es finde ich wichtig, dass aufgeklärt wird, damit Bewegung passiert. Weiter so!

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.