Nachhaltige Verantwortung für Aussteller

Die wirtschaftlichen Entwicklungen und gesetzlichen Vorschriften zum Thema Nachhaltigkeit verschärfen sich. Bereits ab 2017 müssen alle börsennotierten Unternehmen, sowie diejenigen mit mehr als 500 Mitarbeitern, nach einer gesetzlichen Bestimmung Nachhaltigkeitsberichte schreiben.

Einen besonderen Schwerpunkt sollten Unternehmen daher auch auf Nachhaltigkeit im Rahmen Ihrer Marketing-Aktivitäten legen, z.B. bei Messebeteiligungen oder Events.

Wichtig ist dabei im ersten Schritt Wert auf die nachhaltige Ausrichtung ihrer Dienstleister zu legen. Dies kann bereits in den Ausschreibungen als Voraussetzung gefordert werden.

Viele Dienstleister wie Messebauunternehmen oder Live-Kommunikationsagenturen haben die wirtschaftliche Notwendigkeit bereits erkannt und Ihren Betrieb nachhaltig aufgestellt. Diese Unternehmen erkennen Sie an der Auszeichnung „Sustainable Company“. Dabei handelt es sich um eine fundierte, branchenspezifische Zertifizierung der unabhängigen Klimaschutzagentur CO2OL, mit der der FAMAB eng zusammenarbeitet.

Weitere Informationen zu den Inhalten und der Basis der Zertifizierung von Dienstleistern finden Sie im rechten Download-Bereich.

Zertifizierte Unternehmen haben sich intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt und bieten auch ihren (potentiellen) Kunden eine kompetente Beratung und mögliche nachhaltige Umsetzung Ihres Projekts, sofern sie das wünschen.

> zu den zertifizierten Sustainable Company's

 

Ihr nachhaltiges Project = Sustainable Project

Sie wünschen sich auch für Ihr nächstes Projekt eine nachhaltige Auszeichnung und planen, Ihren nächsten Messeauftritt oder Event nachhaltig aufstellen?

Dafür bieten wir Ihnen gemeinsam mit CO2OL die projektspezifische Zertifizierung „Sustainable Project“ an. Damit können Sie Ihre nachhaltige Verantwortung dokumentieren und öffentlichkeitswirksam nutzen – mit genügend Vorlaufzeit sogar bereits vor Projektstart.

Die Zertifizierung deckt alle relevanten Bereiche, in denen CO2-Emissionen entstehen, ab und wird von dem unabhängigen Zertifizierer CO2OL vergeben.

Sprechen Sie Ihren Dienstleister konkret auf „Sustainable Project“ an!

Weitere Informationen zu den Inhalten von Sustainable Project finden Sie ebenfalls im rechten Download-Feld.

FAMAB Stiftung - Eine Branche übernimmt Verantwortung

CO2-FAST-Rechner

Mit dem FAST-Rechner hat die FAMAB Stiftung ein einfaches Tool entwickelt, um innerhalb weniger Minuten mit wenigen Eingaben die unvermeidlichen CO2-Emissionen eines Projektes zu überschlagen.

Dabei wird ein geeigneter Beitrag für das Klimaschutzprojekt der FAMAB Stiftung ermittelt, um das Projekt klimaneutral zu stellen.

Ablauf:

  • Senden Sie den CO2-Output aus dem Tool direkt an Bianca Waschelitz (bianca.waschelitz@famab.de).
  • Sie erhalten die entsprechenden Kontodaten und Aufforderung zur Überweisung.
  • Nach Eingang des errechneten Betrags senden wir Ihnen das Verifikat über das klimaneutrale Projekt zu.

>>> Direkt zum FAST-Rechner



Ziel der FAMAB Stiftung

Das zentrale Ziel der FAMAB-Stiftung ist, Verantwortung für die Reduktion der CO2-Emissionen – verursacht durch die Tätigkeiten in unserer Branche – zu übernehmen. Insbesondere durch Waldanpflanzung kann hier ein wesentlicher Beitrag geleistet werden.

Die FAMAB Stiftung unterstützt und fördert soziale und gemeinnützige Projekte für die Kommunikationsbranche in den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Berufsbildung und Talente sowie Wissenschaft und Forschung.

Gründungsstifter
Werden Sie noch bis Ende 2016 Gründungsstifter und präsentieren Sie sich als solcher mit dem Stiftungslogo auf allen Kanälen. Ganz nach dem Motto: Tue Gutes und rede darüber!

Für nähere Informationen melden Sie sich bei Bianca Waschelitz oder spenden Sie direkt auf u.a. Konto mit dem Hinweis auf "Gründungsstifter" im Betreff. Sie erhalten dann Ihre Urkunde. 

Spendenkonto:

Konto: 066 888 88 00
Bankleitzahl: 251 900 01
Hannoversche Volksbank e.G.

>>> Zur FAMAB-Stiftung