Event-Designer (IHK)

In Kooperation mit der Academy for Eventdesign in Ladenburg bietet der FAMAB die Weiterbildung zum Eventdesigner mit IHK-Zertifikat an.

Die Kurse zeichnen sich durch einen besonders hohen Praxisanteil von ca. 70 % aus. Teilnehmer durchlaufen den gesamten Prozess von der ersten Idee bis zur realen Umsetzung eines Events.

Inhalte des Kurses

Wie greife ich die Botschaft des Kunden auf, entwickle Ideen, transportiere diese in Form von Design als Kommunikation im Raum? Bereits in der Entwicklungs- u. Präsentationsphase basiert der Erfolg von Events auf 2 Säulen: spektakuläres Design und hochwertige Umsetzung.

Gute Veranstaltungen als Marketingmaßnahme erzählen eine Geschichte, die sich von der ersten Idee bis zum Schlussapplaus wie ein roter Faden durch den Prozess zieht. Für den Kunden muss sich diese Idee sowohl in der ersten Präsentation als auch beim ersten Betreten seiner Veranstaltung in jedem Detail wieder finden. Deshalb ist es wichtig, das Designkonzept bereits in den ersten Entwürfen, egal ob als Skizze, Animation oder Modell mit dem Grundwissen der technischen Umsetzbarkeit zu entwerfen.

Das Publikum und damit das Ziel zu erreichen heißt, alle Sinne anzusprechen. Ein wichtiges Werkzeug hierfür ist neben der Raumgestaltung, dem Catering und der Location die bestmögliche Anwendung der Veranstaltungstechnik. Nur im Zusammenspiel von Design und Umsetzung sind spektakuläre Erfolge erreichbar und damit ein nachhaltiger Erfolg im Beruf.

Modul 1: Grundlagen der Eventgestaltung

Kommunikation im Raum in Theorie und Praxis, Geschichte des Designs, Storytelling, kreative Ideenfindung, Konzeption und Inszenierung von Events, Perspektivisches Zeichnen, Visualisierungstechniken, Farblehre, Typografie, Software für Planung und Gestaltung, Modellbau, Kniffe Tipps und Tricks für erfolgreiche Pitchgestaltung, Catering, Dekoration, Der gedeckte Tisch, Der Kampf ums Goldene Ei

Modul 2: Technik als Werkzeug der Kommunikation

Technik verstehen und kreativ nutzen - Kurse in Theorie und Praxis: Die 5 Sinne und ihre Entsprechung zu den technischen Gewerken, Budgetsicherheit bereits in der Planungsphase,   Veranstaltungstechnik spektakulär aber unaufdringlich nutzen, Quer gedacht: Wie aus einzelnen technischen und gestalterischen Modulen ein stimmiges Gesamtbild entsteht, Essentielles Wissen zur Großbildprojektion: Filmproduktion, Charterstellung, Kameraführung in Theorie und Praxis, Lichtsetzen/Einleuchten, Scheinwerferkunde, den „richtigen Ton treffen“ – Beschallung und die Wirkung aufs Unterbewusste, Prozessanalyse u. -optimierung


Wo findet der Lehrgang statt?

Diese Module finden in den Räumen der Academy for Eventdesign in Ladenburg statt, in denen die technische Ausstattung für den praktischen Teil komplett vorhanden ist.

Die Teilnehmer können so unter Anleitung der Fachdozenten reale praktische Erfahrungen bei der Gestaltung und Umsetzung eines Beispielevents sammeln und lernen die Fallstricke und Problemstellung sowie deren Lösungen in der Praxis kennen.

Die Academy for Eventdesign als Bildungsträger wurde in einem aufwändigen Prozess vom TÜV Hessen AZAV-zertifiziert. Hier wurden akribisch die personellen Eignung nach fachlichen und pädagogischen Gesichtspunkten, die Inhalte, Räumlichkeiten, Marktrelevanz usw. überprüft.

 

Termine:

Derzeit gibt es die Weiterbildung zum Eventdesigner (IHK) in Form eines 12tägigen Kurses sowie eine Compactversion für Branchenangehörige mit Berufserfahrung an 2 langen Wochenenden.

Compactversion
21.10. - 23.10.2016 und
28.10. - 30.10.2016

Unterrichtszeiten:
Freitags: 11-18 Uhr, anschließend gemeinsamer Abend
Samstags: 9-18 Uhr
Sonntags: 9-16 Uhr, anschließend Abschlusstest IHK

Preise:
Für FAMAB-Mitglieder: 2.205 Euro zzgl. 200 Euro IHK-Zertifizierungsgebühr
Für Nicht-Mitglieder:2450 Euro zzgl. 200 Euro IHK-Zertifizierungsgebühr


Weitere Termine folgen in Kürze.