Submissions 2015

#cuptales: Perspektiven der Messearchitektur

Thematic_Exhibition_007

Kurzdarstellung

Im Frühjahr 2015 hat imb: troschke im Foyer der 2014 neu gestalteten Räume eine Ausstellung kuratiert. Das übergeordnete Ziel: den Markenkern des Unternehmens und gleichzeitig sein kreatives Potential zu visualisieren. Die Ausstellung soll neugierig machen und dem Betrachter Gelegenheit geben auf Entdeckungsreise zu gehen.

Der Fokus der Ausstellung liegt auf einem Produkt – in diesem Fall eine weiße Tasse. Sie ist das Vehikel, das imb: troschke nutzt, um die vielfältigen Möglichkeiten von Inszenierungen auf Messen zu visualisieren. In einem überdimensionalen Setzkasten werden 36 Themenwelten geschaffen und 36 Tassengeschichten erzählt. Die Ausstellung ist die Miniaturausgabe einer gelungenen Messe und vermittelt einen Eindruck von dem hohen kreativen und strategischen Potential, über das imb: troschke verfügt. Die Ausstellung dient imb: troschke als Grundlage, um mit Kunden und Partnern ins Gespräch zu kommen.
Alles ist möglich, wenn ein kreativer Gedanke erst im Raum steht. Bei imb: troschke entspricht dieses Konzept dem Verständnis von Messearchitektur. Die Messespezialisten wollen maßgeschneiderte Raumerlebnisse schaffen, die nicht nur die eigenen Kunden begeistern, sondern auch deren Kunden und Partner. imb: troschke versteht #cuptales als Aufforderung zum Perspektivwechsel: „Kursänderungen, neue Wege und quergedachte Ideen sind Herausforderungen, denen wir uns gern stellen.“

imb: troschke gilt seit über 80 Jahren als feste Größe im deutschen Messewesen, als verlässlicher Partner für gutes Messedesign und anspruchsvolle Messearchitektur. Das Unternehmen ist bekannt für seine intensiven Kundenbeziehungen und seine Kommunikationsstärke.

Galerie

Ausstellung Bauchgefühl Beweisstück Happy End I love Kitsch Italienische Lebensfreude Nähe Reise zum Pol The Hot Beast Zwiegespräch