Wie wichtig ist ein Messekonzept und welche Partner braucht man dafür? Sieben Antworten aus Sicht von Michael Becker, Hauptabteilungsleiter CAD-Design bei der mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH

Keine Frage: Das Messekonzept ist die Grundlage für eine erfolgreiche Messeteilnahme. Durchdacht von Anfang bis Ende – so sollte der perfekte Messeauftritt aussehen. Viele Kunden bedienen sich deshalb Agenturen, die den Marketing-Mix im Blick halten. Für das reine Messestandkonzept sind die Messebauer erste Ansprechpartner. Hier liegt eine Kernkompetenz von mac die messeexperten, sagt Michael Becker, Hauptabteilungsleiter CAD-Design bei mac.

Herr Becker, worauf legen Sie Wert bei einem Messestand?

„Auf einer Messe ist es ein bisschen wie in einem Einkaufzentrum. Man kommt rein, sondiert die Lage, sieht interessante Angebote, kommt ins Gespräch. Und die Füße gehen bekanntlich nur dahin, wo das Auge bereits war.“

Für den Baumaschinenhersteller Wacker Neuson setzte mac anlässlich der Bauma 2016 fröhliche Hingucker in knallgelber Farbe um. © Foto: mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH, Annika Ender

Das bedeutet, Auffallen ist schon mal die halbe Miete?

„Ja, sicher. Ich muss mir vorher aber überlegen, wen ich ansprechen will. Ein Beispiel aus dem Messebau: für Wacker Neuson haben wir auf der BAUMA 2016 mehrere kleine Standdetails mit Stopper-Funktion umgesetzt. Wenn Besucher anhalten, weil ihr Interesse auf etwas gezogen wird, bietet das den Raum, am Stand des Kunden miteinander ins Gespräch zu kommen. Und genau das soll erreicht werden.“

Was braucht es für einen guten Messestand?

„Ein Messekonzept kann sich aus verschiedenen Ansätzen ableiten, zum Beispiel aus der Produktpräsentation, der Zielgruppenansprache, einem Claim, Innovationen oder Markeninszenierung. Dafür setzen wir uns grundlegend mit der CI unseres Kunden, dessen Messezielen und der gewünschten Kommunikation auseinander. Zu berücksichtigen sind natürlich die Zeit- und Budgetvorgaben oder technische Richtlinien.“

So sieht bei mac der Rohentwurf für einen Messestand aus. Visualisiert wurde eine Vitrinenlösung. © Foto: mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH

Stehen Sie damit nicht in direkter Konkurrenz zu Messeagenturen?

„Nein, wir entwickeln ja die „Hardware Messestand“ und haben die Wertschöpfung durch das gesamte Projekt. Agenturen planen, vereinfacht gesagt, sowohl die „Hardware“ als auch die „Software“ des Messestandes, wie etwa das Bespielen der Fläche, Strategie und Mehrwert. Solche Konzepte greifen vor allem bei großen Auftritten von Unternehmen. Zudem haben Agenturen zumeist den Kunden mit seinen ganzheitlichen Marketingaktivitäten im Blick, das Thema Messe ist da nur ein Aspekt im Marketingmix.“

Das klingt nach einem Vorteil für die Agenturen…

„Der Ansatz ist ein anderer. Agenturen erhalten in der Regel ein Planungshonorar und legen andere Schwerpunkte im Gesamtpaket Messeauftritt. Es kann sein, dass Agenturen beispielsweise das Thema Markenkommunikation über eine Aktion auf dem Stand oder über das Rahmenprogramm kommunizieren, wohingegen ein Messebauer eher den Schwerpunkt auf den Messestand als solchen legen wird. Die Leistung des Messebauers ist ein stimmiger ganzheitlicher Messestand, der qualitativ sehr anspruchsvoll ist und schon für sich wirken sollte.“

Kommt es da nicht zu Überschneidungen?

„Wenn wir den klassischen Mittelstand ansprechen, kann es vorkommen, dass Agentur und Messebauer kurzfristig in Konkurrenz zueinander stehen. Normalerweise ist es aber eher ein fruchtbares Miteinander. Insgesamt kann man sagen: Es ist ein Spannungsfeld zwischen kreativer Partnerschaft einerseits und  Wettbewerb andererseits.“

Die Stationen erzielten den gewünschten Effekt des Messestandkonzepts: Besucher hielten an, kamen miteinander ins Gespräch und behielten das besondere Messeerlebnis in guter Erinnerung. © Foto: mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH, Annika Ender

Ist der Messeauftritt damit stets ein Gemeinschaftsprodukt?

„mac hat seine Kernkompetenz in der Realisierung von Messeständen. Diese Kompetenz spiegelt sich in der Qualifikation der Mitarbeiter und in den internen Strukturen wider. Unsere Partner für ein erfolgreiches Messekonzept sind auf jeden Fall Auftraggeber, aber auch Kommunikationsagenturen und weitere Spezialisten, wie zum Beispiel Szenografen, Grafiker, Digitalexperten, Lichttechniker, Dekorateure o.ä. Der Messebauer mac ist Spezialist in der qualitätvollen Ausführung seiner Projekte und Generalist in der Wahrung der Interessen seines Kunden.“

Michael Becker

Michael Becker

Hauptabteilungsleiter CAD-Design bei mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH
Hauptabteilungsleiter Architektur bei mac, absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bauzeichner und studierte danach Architektur. Der 51-jährige ist Mitglied in der Architektenkammer Hessen und seit Juni 2000 für den Messebauer in Langenlonsheim tätig. Zu seinen Aufgabengebieten zählen die Leitung der Bereiche Design und CAD sowie die Koordination aller internen Planungen. Über Beckers Schreibtisch laufen alle Planungsaufträge von mac, auch die Beauftragung externer Planer und Agenturen. Den Zeichenstift hält er stets bereit – Vorstellungskraft und ein schnelles Scribble des geplanten Messestands für den Kunden gehören schließlich zum Geschäft.
Michael Becker

Veröffentlicht von

Michael Becker

Hauptabteilungsleiter Architektur bei mac, absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bauzeichner und studierte danach Architektur. Der 51-jährige ist Mitglied in der Architektenkammer Hessen und seit Juni 2000 für den Messebauer in Langenlonsheim tätig. Zu seinen Aufgabengebieten zählen die Leitung der Bereiche Design und CAD sowie die Koordination aller internen Planungen. Über Beckers Schreibtisch laufen alle Planungsaufträge von mac, auch die Beauftragung externer Planer und Agenturen. Den Zeichenstift hält er stets bereit – Vorstellungskraft und ein schnelles Scribble des geplanten Messestands für den Kunden gehören schließlich zum Geschäft.

One thought on “Wie wichtig ist ein Messekonzept und welche Partner braucht man dafür? Sieben Antworten aus Sicht von Michael Becker, Hauptabteilungsleiter CAD-Design bei der mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH

  1. Zusätzlich gehört neben einem perfekt inszenierten Messestand auch die Vorbereitung Standmitarbeiter zum Messekonzept. Eine groß angelegte Studie des Verbands der deutschen Messewirtschaft AUMA ergab, dass 1/3 der Befragten Standmitarbeiter keine Kenntnis vom strategischen Ziel Ihres Messeauftritts haben und 1/4 fühlt sich nicht qualifiziert auf die Messe vorbereitet.
    So wird das Potenzial der oft 5-6-stelligen Messeinvestition schlichtweg verschenkt.

    Hier hilft ein Messetraining, in dem die Standmitarbeiter auf die Ziele eingestimmt und das zielführende Verhalten vorbereitet werden. Aber wie wählt man den richtigen Messetrainer aus?

    Zur Checkliste: https://www.mittelstandserfolg.de/messetrainer-auswahl/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.