Wie wichtig ist ein Messekonzept und welche Partner braucht man dafür? Sieben Antworten aus Sicht von Michael Becker, Hauptabteilungsleiter CAD-Design bei der mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH

Michael Becker

Michael Becker

Hauptabteilungsleiter CAD-Design bei mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH
Hauptabteilungsleiter Architektur bei mac, absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Bauzeichner und studierte danach Architektur. Der 51-jährige ist Mitglied in der Architektenkammer Hessen und seit Juni 2000 für den Messebauer in Langenlonsheim tätig. Zu seinen Aufgabengebieten zählen die Leitung der Bereiche Design und CAD sowie die Koordination aller internen Planungen. Über Beckers Schreibtisch laufen alle Planungsaufträge von mac, auch die Beauftragung externer Planer und Agenturen. Den Zeichenstift hält er stets bereit – Vorstellungskraft und ein schnelles Scribble des geplanten Messestands für den Kunden gehören schließlich zum Geschäft.
Michael Becker

Keine Frage: Das Messekonzept ist die Grundlage für eine erfolgreiche Messeteilnahme. Durchdacht von Anfang bis Ende – so sollte der perfekte Messeauftritt aussehen. Viele Kunden bedienen sich deshalb Agenturen, die den Marketing-Mix im Blick halten. Für das reine Messestandkonzept sind die Messebauer erste Ansprechpartner. Hier liegt eine Kernkompetenz von mac die messeexperten, sagt Michael Becker, Hauptabteilungsleiter CAD-Design bei mac.

Wie wichtig ist ein Messekonzept und welche Partner braucht man dafür? Sieben Antworten aus Sicht von Michael Becker, Hauptabteilungsleiter CAD-Design bei der mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH weiterlesen

Messbarkeit in der Live-Kommunikation Messestand versus Webseite

Dr. Christian Coppeneur-Gülz

Dr. Christian Coppeneur-Gülz

Geschäftsführer / CEO bei WWM GmbH & Co. KG
Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre in Vallendar, Rom und Los Angeles promovierte er im Bereich Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU). Seit 2005 ist Dr. Christian Coppeneur-Gülz CEO der WWM, mit dem Ziel, durch digitale Transformation zum agilsten Unternehmen der Branche zu werden. Mit dem Fokus auf Prozessoptimierung und Kostensenkung im Bereich Live-Kommunikation entwickelte er ExpoCloud®, die führende Event-Resource-Management Software mit inzwischen über 7.000 internationalen Usern. Er ist externer Dozent an der WHU in Koblenz für Cloud-Lösungen und digitale Transformation.
Dr. Christian Coppeneur-Gülz

Letzte Artikel von Dr. Christian Coppeneur-Gülz (Alle anzeigen)

Die Leadanzahl- und Qualität sind die wichtigsten Indikatoren des Erfolgs einer Messeteilnahme. Leider sagen diese aber nicht welches Exponat und Standkonzept attraktiver ist, welcher Tag und welche Uhrzeit die besucherstärksten sind, oder ob die Standaktion erfolgreich war, die Terminals genutzt wurden und welche Messebeteiligung am effizientesten war. Die Antworten auf diese Fragen sind so vielfältig wie die Menschen, die sie äußern. Aber sie sind das Basiswissen jeder Optimierung und Performancesteigerung.

Messbarkeit in der Live-Kommunikation Messestand versus Webseite weiterlesen

LECA Convention in Berlin Der Geschmack der digitalen Zukunft

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Auf der ersten LECA Convention in Berlin, am 20. und 21. März 2018, standen Food Trends und die Digitalisierung im Event-Catering im Mittelpunkt. Neben den Geschäftsführern der LECA Unternehmen nahmen erstmalig auch Vertreter weiterer namhafter Catering-Unternehmen an der Veranstaltung teil.

LECA Convention in Berlin Der Geschmack der digitalen Zukunft weiterlesen

Ein Zeichen für Qualität im Event-Catering LECA – Leading Caterer mit gemeinsamem Auftritt

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Was haben die führenden Caterer in Deutschland gemeinsam? Ihren unbedingten Anspruch an höchste Qualität. Und ihre Mitgliedschaft in der Gruppe der führenden Catering Unternehmen LECA unter dem Dach des FAMAB.
Mit dem neuen Logo und Auftritt der LECA stärken die führenden Event-Catering-Unternehmen Deutschlands nicht nur ihre Gemeinsamkeit, sondern prägen mit dem LECA Logo ein Qualitätssiegel.

Ein Zeichen für Qualität im Event-Catering LECA – Leading Caterer mit gemeinsamem Auftritt weiterlesen

Frischer Wind bei der Projektgruppe Nachhaltigkeit Neue Projektgruppensprecherin Stephanie Forstner

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Das Team rund um die Projektgruppe Nachhaltigkeit und der Nachhaltigkeitsstrategie des FAMAB hat sich verstärkt: Nachdem Alexander Schmidt (evenco GmbH & Co KG) als neues Vorstandsmitglied die Projektgruppe bereits seit Mitte des Jahres bereichert, bringt nun Stephanie Forstner (lemonpie Event- & Messecatering GmbH) als neue Projektgruppen-Sprecherin erneut frischen Wind in die Gruppe.

Frischer Wind bei der Projektgruppe Nachhaltigkeit Neue Projektgruppensprecherin Stephanie Forstner weiterlesen

Insights der Mittelstandsallianz Ein Interview mit Alexandra Horn vom BVMW

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Der FAMAB Kommunikationsverband e.V. hat sich jüngst der Mittelstandsallianz angeschlossen und erweitert dadurch sein politisches Engagement. Wir haben Alexandra Horn, Leiterin Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Berlin beim BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e. V. zu den Aktivitäten der Mittelstandsallianz befragt.

Insights der Mittelstandsallianz Ein Interview mit Alexandra Horn vom BVMW weiterlesen

Ein Zeichen des Umbruchs Kleine Eventfirma als Leuchtturm bei bundesweiter Servicegesellschaft

Martin Erhardt

Martin Erhardt

Marketingdirektor bei MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH
Eigentlich kommt er aus dem Destinationsmanagement und dem Gesundheitstourismus. Und hat sich dennoch oder gerade deswegen in kurzer Zeit bereits einen Namen in der Eventbranche gemacht. Bei Martin Erhardt liegt der Fokus nicht nur konstant auf dem Kunden, dessen Marke und dessen Produkt. Er will Menschen bewegen. Etwas schaffen, das im Herzen bleibt. Ein Quereinsteiger als Querdenker also. Als Marketingdirektor bei MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH ist es ihm gelungen, die Individualität und Professionalität des Komplettdienstleisters bundesweit noch deutlicher zu platzieren und sich auch inhaltlich klar zu positionieren. Insbesondere die Vorreiterstellung des Unternehmens bei sämtlichen Komponenten der Nachhaltigkeit als gelebte Philosophie des gesamten Teams liegt ihm am Herzen. Vor seiner jetzigen Position war er Marketingdirektor in einer Rehabilitationsklinik mit internationaler Ausrichtung in der Nähe von Fulda sowie Leiter Marketing und Event der Hochseeinsel Helgoland. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Segler.
Martin Erhardt

„Das ist genau der professionelle, individuelle und nachhaltige Leuchtturm, den wir lange und intensiv gesucht haben, um den bevorstehenden Umbruch in der gesamten Eventbranche und Messelandschaft zu symbolisieren“, fasst Silke Schulte ihre Gedanken nach dem Besuch des mittelständischen Unternehmens MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH auf der Schwäbischen Alb zusammen. Vorausgegangen waren diesem zukunftsweisenden Treffen und den anschließenden vertraglichen Vereinbarungen monatelange Sondierungsgespräche.

Ein Zeichen des Umbruchs Kleine Eventfirma als Leuchtturm bei bundesweiter Servicegesellschaft weiterlesen

Wer ist die IGVW… ... was macht die IGVW und welche Verbände sind dort vertreten?

Ralf Stroetmann

Ralf Stroetmann

Ralf Stroetmann ist Bereichsleiter Bildung und Recht beim VPLT, dem Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik, und ständiger Vertreter des VPLT im IGVW-Gremium. Als Meister für Veranstaltungstechnik und Fachkraft für Arbeitssicherheit kennt er die praktischen Herausforderungen bei der täglichen Arbeit in der Veranstaltungswirtschaft.
Ralf Stroetmann

Was genau ist eigentlich diese IGVW, welche Ziele verfolgt sie und wie macht sie das?
Ralf Stroetmann, VPLT-Bereichsleiter Bildung & Recht und ständiger Vertreter des VPLT im IGVW-Gremium, erklärt die Hintergründe. Das Kürzel „IGVW“ steht für die Interessensgemeinschaft Veranstaltungswirtschaft, welche von insgesamt vier Verbänden getragen wird. Mittlerweile unter-stützen und fördern auch weitere Verbände und Organisationen die Arbeit der IGVW.

Wer ist die IGVW… … was macht die IGVW und welche Verbände sind dort vertreten? weiterlesen

Messeprojektplanung der Zukunft Wie funktioniert es?

Alexander Schmidt u. Matthias Thoben

Alexander Schmidt u. Matthias Thoben

Vorstandsressort Alexander Schmidt
Alexander Schmidt ist einer der Gründer und Geschäftsführer der evenco GmbH & Co. KG in Witten. Er ist der lösungsorientierte Pragmatiker im Unternehmen, der sich nach Vertragsabschluss um die Umsetzungen der Projekte kümmert. Es gibt keinen Messeplatz in Europa, der ihm fremd ist. Diese Erfahrungen bringt er sowohl bei seinen langjährigen Verbandsarbeiten im FAMAB im Bereich Technik, Logistik, Sicherheit sowie in der IGVW ein. Seit Mai 2017 zeichnet er sich verantwortlich im Vorstandsressort Technik & Umwelt.

Projektgruppensprecher Matthias Thoben
Matthias Thoben ist Geschäftsführer der Engelmann Messe & Design GmbH aus Oldenburg. Neben der unternehmerischen Funktion zeichnet er sich verantwortlich für die Konzeption und Ideenentwicklung der Key-Acount Kunden sowie der Weiterentwicklung der Projekt-Darstellung im CAD und VR-Bereich. 1995 gründete Matthias Thoben das Unternehmen und baute es bis heute zum Full-Service Dienstleister im Messebau aus. In diesem Jahr rief er INSPACE, Büro für Innenarchitektur und Brand-Architektur, ins Leben.Von einem starken Team von Designern, Ingenieuren und Architekten werden hier Markenräume für Unternehmen entwickelt.
Alexander Schmidt u. Matthias Thoben

Mit Blick auf den gemeinsamen Kunden: Der FAMAB vereint Mitglieder mit Vertretern der Messe Berlin und der HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft mbH. Der Startschuss für eine nachhaltige Zusammenarbeit ist am 24. Oktober bei der Messe Berlin gefallen: Gibt es einen reibungslosen Messestandauf- sowie abbau auf dem Messegelände Berlin?

Messeprojektplanung der Zukunft Wie funktioniert es? weiterlesen

Messebau: Kürzer? Schneller? Teurer? Ein Kommentar zum Artikel im m+a Report Ausgabe 5/2017

Jan Kalbfleisch

Jan Kalbfleisch

Geschäftsführer bei FAMAB e.V.
Jan Kalbfleisch, Dipl. Wirtsch. Ing., arbeitete – bevor es ihn in die Live-Kommunikation zog – in der Medienbranche sowohl als Unternehmensberater als auch in der Geschäftsleitung von Medienhäusern. Als Geschäftsführer einer Eventagentur setzte er innovative Vortrags- und Weiterbildungsformate in die Tat um. Nebenberuflich dozierte er an der Hochschule der Medien in Stuttgart.
Jan Kalbfleisch

In der Ausgabe 5/2017 setzt sich der m+a Report ausführlich mit den immer kürzer werdenden Auf- und Abbauzeiten deutscher Messeplätze und deren Auswirkungen auf die gesamte Branche auseinander. Dies ist an sich schon mal sehr lobenswert. Für die Tatsache, dass dabei auch noch große, wichtige und vor allem erfahrene Kunden zu Wort kommen, spreche ich der Redaktion ein großes Kompliment aus.

Der FAMAB beobachtet diese Entwicklung seit Jahren kritisch und hat ebenfalls in unterschiedlichen Formen bereits Stellung genommen. Allerdings ist es für mich – und, damit unterstelle ich mal, für viele andere auch – völlig neu, zu lesen, dass auch unsere Kunden mit der aktuellen Entwicklung alles andere als einverstanden sind.

Messebau: Kürzer? Schneller? Teurer? Ein Kommentar zum Artikel im m+a Report Ausgabe 5/2017 weiterlesen