Der urbane Dschungel-Style Szenografie-Trend

Christian Flörs & Martina List

Christian Flörs & Martina List

Kreativdirektor und FAMAB-Vorstandsmitglied | Marketing Managerin für dreidimensionale Markenkommunikation bei BRUNS Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH
Die Bruns Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH ist ein weltweit tätiger Anbieter von innovativen Messe- und Ausstellungslösungen mit Hauptsitz in München und jährlich ca. 30.000 m² erfolgreich realisierter Messefläche auf allen fünf Kontinenten. Das Angebotsportfolio umfasst die Konzeption, das Design sowie die Umsetzung klassischer Messestände, Pavillons, Showrooms und Events.
Christian Flörs & Martina List

Dass Pflanzen vermehrt Einzug auf Veranstaltungen, bei Raum-Inszenierungen und in der Innenarchitektur halten, mag vor allem dem Umstand geschuldet sein, dass wir im Alltag viel Zeit in geschlossenen Räumen verbringen. In unserer modernen Arbeits- und Lebenswelt kommen die Natur und das Naturerlebnis oft zu kurz. Wir verbringen unsere Tage im sterilen Büro und urbanen Lebenswelten. Die Natur ist nicht mehr zwangsläufig Teil unseres Alltags.

Der urbane Dschungel-Style Szenografie-Trend weiterlesen

Blog-Reihe Raumwelten: Special Lecture Architektur und Szenografie in der islamischen Welt

Achmed Rasch

Achmed Rasch

Gründer & Manager bei Vista Rasch GmbH
Achmed Rasch ist ältester Sohn von Mahmoud Bodo Rasch (geb. 1943), Gründer der SL Rasch GmbH und wurde selbst 1979 in Stuttgart geboren. Mit seinem Team aus Wissenschaftlern, Architekten und Mediengestaltern realisierte er die Gestaltung der Ausstellungsräume sowie sämtliche Exponate des Lunar und Astronomy Centers in Mekka. Mit seiner Firma Vista Rasch ist er zudem erfolgreich als Filmproduzent tätig. So produzierte er eine Reihe von Dokumentarfilmen, unter anderem über den Bau des Makkah Clock Tower. Seine Filme wurden bereits mehrfach international ausgestrahlt und ausgezeichnet.
Achmed Rasch

Seit letztem Jahr kooperieren Raumwelten – Plattform für Szenografie, Architektur und Medien – und FAMAB AWARD. Diese Zusammenarbeit wird auch dieses Jahr in Ludwigsburg beim Raumwelten Kongress (17. – 19.11.) und der FAMAB AWARD-Verleihung (17.11.) fortgeführt. Raumwelten greift in den Panels und Präsentationen Themen und Fragen auf, die auch FAMAB-Mitglieder umtreiben: In einer achtteiligen Reihe stellen wir Ihnen hier die diesjährigen Raumwelten-Schwerpunkte vor und widmen uns heute der Special Lecture „Architektur und Szenografie in der islamischen Welt – Makkah Clock Tower & Astronomiemuseum“, präsentiert vom Co-Referenten Achmed Rasch, Gründer & Manager der Vista Rasch GmbH. Für weitere Informationen zur Veranstaltung: www.raum-welten.com

Blog-Reihe Raumwelten: Special Lecture Architektur und Szenografie in der islamischen Welt weiterlesen

Blog-Reihe Raumwelten: Spielfeld Bürgersteig! Wie wirkt Szenografie heute im öffentlichen Raum?

Kurator: Jean-Louis Vidière Ésèpe

Kurator: Jean-Louis Vidière Ésèpe

Dipl. Designer – Freelance Konzepter, Szenograf, Creative Director bei Jean-Louis Vidière Ésèpe
Jean-Louis Vidière wurde 1972 im Geburtsort des Autors der Marseillaise am französischen Nationalfeiertag geboren. Doch verließ er Frankreich im Jahre 1996 nach seinem Design Studium an der Ecole Nationale Supérieure d’Art de Nancy, um eine Stelle als Künstlerischer Assistent an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart anzunehmen. 1998 wechselte er in die Wirtschaft: Er trat bei Milla und Partner in Stuttgart als Art Director für Kommunikation im Raum ein, wo er 2001-2003 auch als Partner einstieg.

2003 rief die Selbständigkeit: Er spezialisierte sich als freier Creative Director und Konzepter in der Kommunikation im Raum für Agenturen wie Milla und Partner, Atelier Markgraph, Totems Communication, Design Hoch Drei, B612, Interbrand Zürich/München, Das Konzentrat, AV Communication, Steiner Sarnen Schweiz, Metadesign, Demirag Architekten. 2010 rief ihn die Schweiz: Dort wurde er Konzepter und Szenograf bei Steiner Sarnen Schweiz. Seit September 2013 ist er wieder selbständig als Freelance Konzepter, Szenograf, Creative Director in den Bereichen Markenkommunikation im Raum, Museen und Tourismus.

Jean-Louis Vidière ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Deutschland bei Basel (CH). Gern erzählt er, daß er seit 1992 auch Ésèpe ist (zu Deutsch Aisepos), selbst im Jahre 733. v. Chr. in einem antiken Fluss der heutigen Nordwest-Türkei geboren. Die imaginäre Figur des Ésèpe wird durch die Erzählung und die begleitende, künstlerische Arbeit, die Jean-Louis Vidière ihm widmet, immer realer.

Weitere Informationen unter: www.esepe.com
Kurator: Jean-Louis Vidière Ésèpe

Letzte Artikel von Kurator: Jean-Louis Vidière Ésèpe (Alle anzeigen)

Seit letztem Jahr kooperieren Raumwelten – Plattform für Szenografie, Architektur und Medien – und FAMAB AWARD. Diese Zusammenarbeit wird auch dieses Jahr in Ludwigsburg beim Raumwelten Kongress (17. – 19.11.) und der FAMAB AWARD-Verleihung (17.11.) fortgeführt. Besucher profitieren vom gemeinsamen Kombiticket, das Sie unter famab.de direkt buchen können. Raumwelten greift in den Panels und Präsentationen Themen und Fragen auf, die auch FAMAB-Mitglieder umtreiben: In einer achtteiligen Reihe werden wir Ihnen hier die diesjährigen Raumwelten-Schwerpunkte vorstellen.

Blog-Reihe Raumwelten: Spielfeld Bürgersteig! Wie wirkt Szenografie heute im öffentlichen Raum? weiterlesen

Bühne für Rauminszenierungen

Räume und Marken wirkungsvoll inszenieren Christian Flörs fordert Mut zur Reduktion

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Erstmals findet der FAMAB AWARD im November 2015 in Kooperation mit den Raumwelten statt. Grund genug sich mit Jury-Mitglied Christian Flörs über Raumwelten und Rauminszenierungen zu unterhalten. Räume und Marken wirkungsvoll inszenieren Christian Flörs fordert Mut zur Reduktion weiterlesen