FAMAB-Sustainability Summit 2017 Dank an unsere NETZWERK-/ & OFFICAL-PARTNER

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Die Reaktionen auf den ersten FAMAB-Sustainability Summit sind überwältigend: Eine Woche vor der Premiere des FAMAB-Sustainability Summit am 2. Februar in den Dortmunder Westfalenhallen waren alle Plätze ausverkauft! Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um den zahlreichen Partnern noch vor dem Startschuss für Ihre unvergleichliche Unterstützung zu danken. Das Engagement jedes Einzelnen macht aus dem ersten FAMAB-Sustainability Summit, den der FAMAB gemeinsam mit 2bdifferent ins Leben gerufen hat, etwas ganz besonders. Bereits in der Planungsphase wurden wir mit viel Aufmerksamkeit und Neugier auf den FAMAB-Sustainability Summit und damit verbunden mit spannenden und vor allem nachhaltigen Angeboten überrascht.

Die NETZWERK-/ & OFFICAL-PARTNER

Unsere PREMIUM-, FOREN- und MEDIEN-PARTNER haben wir bereits in vergangenen Berichten vorgestellt. Heute widmen wir uns ganz den NETZWERK-/ & OFFICAL-PARTNER. Diese unterstützen die Veranstaltung maßgeblich mit Sach- oder Dienstleistungen.

MAURER Veranstaltungstechnik

FAMAB-Sustainability Summit Sponsor Maurer Veranstaltungstechnik

Wir freuen uns im Bereich Eventtechnik, mit einem absoluten Profi in seinem Metier zusammen zu arbeiten, der auch innerhalb seines Unternehmens deutliche ökologische, ökonomische und soziale Maßstäbe setzt. Die Firma MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH unterstützt den Summit mit einem überdurchschnittlichen Invest. Sowohl materiell, als auch personell. Mit Leidenschaft und engagiertem Einsatz wird das Team für einen reibungslosen und professionellen technischen Ablauf der Veranstaltung sorgen. Für uns als Veranstalter ist es wichtig, dass MAURER auch im eigenen Unternehmen einen großen Schwerpunkt auf nachhaltiges Wirtschaften legt. Ein Beispiel dafür ist  der millionenschwere Firmenneubau. Dieser erfüllt sowohl energetisch als auch ökologisch höchste Anforderungen. Ebenso sind die sozialen Aspekte der Nachhaltigkeit fest im Unternehmen verankert. Neben fairen Löhnen sorgt ein gutes Betriebsklima für ein langfristig zufriedenes Team, das sich mit der Firma identifiziert und sich nachhaltig dafür einsetzt. Ausschließlich unbefristete Arbeitsverträge und ein jährliches Angebot an Ausbildungsplätzen runden die soziale Verantwortung ab. Initiiert, verantwortet und vor Ort begleitet wird das Engagement auf dem FAMAB-Sustainability Summit von Martin Erhardt, dem Marketingleiter des Unternehmens. Mit großem Bewusstsein und spürbarer Leidenschaft für nachhaltiges Handeln und Wirtschaften positioniert er sich klar:

Martin Erhardt, Maurer Veranstaltungstechnik

„Für uns ist Nachhaltigkeit kein Label, das wir uns modisch aufkleben, sondern gelebte Philosophie und eine tägliche Herausforderung als ein ständiger Lernprozess.“

Klaus Lünnemann

Damit alle Teilnehmer im Kongresszentrum der Westfalenhallen mühelos den Weg bis in die Veranstaltungssäle finden, vertrauen wir auf die hochwertigen Banner und Leitsysteme von Klaus Lünnemann. Eine umfassende Nachhaltigkeitskultur ist für unseren Partner das Kriterium für zukunftsweisendes, unternehmerisches Planen und Handeln. Neben ökologischen Themen im Bereich der Produktion, wie der Einsatz wasserbasierender Tinten für Digitaldrucke, deren Wiederverwendbarkeit und die hohe Recyclingfähigkeit von Präsentations-Systemen und Messeständen, ist es insbesondere die geschäftsführenden Gesellschafterin Theresia Lünnemann eine Herzensangelegenheit Kinder die Hilfe brauchen zu unterstützen.

SWOOFLE – damit Sie gut sitzen!

Mit SWOOFLE, einer junge Berliner Möbelmanufaktur, haben wir in dem Gründer Georg Winkel einen Partner für den Summit gefunden, dessen Streben es ist, einen Fußabdruck im Sand der Zeit nicht zu Lasten anderer oder gar späterer Generationen zu hinterlassen. Seine Grundidee ist es ökologisch nachhaltig, ökonomisch optimiert und sozial verantwortlich zu arbeiten. Upcycling von alten Paletten und Recycling von Verschnitte sind wichtige Bestandteile der SWOOFLE Produkte. Hierbei spielt auch das Summit Thema Inklusion eine wichtige Rolle. So unterstützt SWOOFLE nicht nur die Special Olympics in Inzell, sondern fertigt seit Beginn an mit Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Nachhaltiges Sitzen mit Swoofle

TakeTwo

Jeder kennt das! Wenn ein Großteil eines Kongresstages vorbei ist, ist der Kopf voll neuer Ideen und interessanter Kontakte, doch die Aufnahmefähigkeit lässt langsam nach. Was hilft da besser als ein erfrischender Smoothie kurz vor Tagesabschluss? Diese Idee hat TakeTwo in den Summit eingebracht. Am Nachmittag werden vitalisierende Smoothies als echte Vitaminbomben die ermüdeten Köpfe wieder fit machen! So macht Gesundheit Spaß.

Lust an gesunder Ernährung

meta:fusion GmbH

Für alle, die keines der begehrten Tickets zum FAMAB-Sustainability Summit mehr ergattern konnten, machen es professionelle Webcasts der meta:fusion GmbH möglich, die KeyNotes der Veranstaltung vom heimischen Schreibtisch aus zu verfolgen. Auch diejenigen, die live in Dortmund dabei sein werden, können die Inhalte nachhaltig im Nachgang ein weiteres Mal auf sich wirken lassen.

Helge Thomas on the road!

Ein großes Dankeschön geht an Helge Thomas, Creative Director und Mitglied der Geschäftsleitung bei der pro event live-communication GmbH. Er war „elektrisch“ und bundesweit mit Jürgen May in Sachen Nachhaltigkeit für den FAMAB-Sustainability Summit unterwegs, um die ersten Statements unserer Referenten einzufangen. Die persönlichen Gespräche mit den Vortragenden haben wesentlich dazu beigetragen, das Thema Nachhaltigkeit greifbar zu machen und die Menschen vorzustellen, die den Summit mit Ihrem Beitrag am Donnerstag bereichern werden. Alle Videos der TESLA Tour finden Sie auf dem FAMAB You Tube Kanal. Besten Dank an Florian Zibert von ZIBERT + FRIENDS für die Bereitstellung seines TESLAs, den wir nach den drei Tagen (fast) nicht mehr hergeben wollten.

Helge Thomas & Jürgen May on the Road in Sachen Nachhaltigkeit!

Ein besonderes Auge für Menschen und Events hat Jan Koch. Mit seiner Canon 5D MK III fängt er für uns die schönsten Summit-Momente ein, die anschließend auf der FAMAB-Sustainability Summit Webseite zu sehen sind.

ESB Marketing Netzwerk

Als langjähriger Partner und Wegbegleiter von 2bdifferent ist das ESB Marketing Netzwerk ein guter Berater und starker Kommunikationspartner für den Summit – und dies über die klassische Eventbranche hinaus. Die ESB ist Marktführer für Know-how und Kontakte im professionellen und semiprofessionellen Markt für Sport, Entertainment & Marketing und umfasst rund 400 Unternehmen, Agenturen, Dienstleister und Profivereine. Durch die mediale Unterstützung erreichte der FAMAB-Sustainability Summit zusätzliche branchenrelevante Medien in der D/A/CH Region und eine kontinuierliche Präsenz bei den ESB Markenpartnern, wie bspw. adidas, NIKE, VW, Würth, KYOCERA, Intersport etc.

Nachhaltige Begeisterung!

Das FAMAB-Sustainability Summit Team sendet ein herzliches DANKESCHÖN an alle Unterstützer. Wir freuen uns auf die gemeinsame Umsetzung am Donnerstag in Dortmund und sind schon jetzt nachhaltig begeistert von Ihnen/Euch!

Ein kulinarisches Dankeschön erhalten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen bereits zu Beginn der Veranstaltung. Der Summit startet ab 8.00 Uhr mit einem reichhaltigen FairTrade-Frühstück! Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Start in den spannenden Kongresstag und möchten alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen herzlich dazu einladen.

Ihr FAMAB-Sustainability Summit Team

Nachhaltigkeit, Verantwortung und Tradition Ein Gastbeitrag von Prof. Stefan Luppold

Prof. Stefan Luppold

Prof. Stefan Luppold

Studiengangsleiter BWL - Messe-, Kongress-und Eventmanagement bei Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Ravensburg
Stefan Luppold ist Professor an der staatlichen DHBW (Duale Hochschule Baden-Württemberg) Ravensburg; dort leitet er den Studiengang „Messe-, Kongress- und Eventmanagement“. Das gleichnamige Institut (IMKEM) hat er 2009 gegründet. Zuvor war er zwei Jahrzehnte lang in internationale Projekte der Veranstaltungs-Branche eingebunden, darunter bei Messe- und Kongressgesellschaften, Stadien und Arenen, Kultureinrichtungen sowie den Veranstaltungsabteilungen wissenschaftlicher Verbände und Event-Agenturen. Als Herausgeber von zwei Fachbuchreihen mit aktuell 17 Bänden, als Mitherausgeber des 2013 veröffentlichten „Handbuch Messe-, Kongress- und Eventmanagement“ sowie als Autor, Referent bei Branchenverbänden und Gastdozent an Hochschulen im In- und Ausland gibt er sein Wissen weiter.
Prof. Stefan Luppold

Wenn wir damit beginnen, über die Wiederverwertung der Hüllen von Namensschildern zu sprechen, dann haben wir den falschen Ansatz gewählt. Es geht um ein größeres, ein grundlegendes Verständnis von Nachhaltigkeit. Wer sich einen Moment Zeit nimmt, um in der Schublade seiner persönlichen Erinnerungen zu kramen, wird dort sogar Nachhaltiges entdecken, dessen Entstehungsdatum weit vor der Zeit liegt, in der dieses Thema zu einem großen wurde.

Nachhaltigkeit, Verantwortung und Tradition Ein Gastbeitrag von Prof. Stefan Luppold weiterlesen

GREEN Janine Logo

Wie grün kann Entertainment sein? Ein Gastbeitrag von GREEN Janine - alias Janine Steeger

Janine Steeger

Janine Steeger

Janine Steeger arbeitet seit fast 20 Jahren in der Medienbranche und hat 2015 den Job als eines der Hauptgesichter von RTL hingeschmissen, um sich den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu widmen. Seitdem arbeitet sie als selbständige Journalistin, Moderatorin und Beraterin. Sie bloggt auf ihrer eigenen Homepage und für das Green-Lifestyle Online-Portal Ecowoman, moderiert grüne Events oder Events mit grünen Themen, und als Kommunikationsberaterin unterstützt sie Unternehmen dabei deren Nachhaltigkeitsstrategie intern so zu vermitteln, dass die Mitarbeiter sich eingebunden fühlen und extern für positive PR zu nutzen. Für den Auftritt vor der Kamera oder vor Publikum hat die langjährige Moderatorin wertvolle Tipp, die sie im Medientraining weitergibt. Janine Steeger hat 2016 einen Fernstudienkurs in „Betrieblichem Umweltmanagement und Umweltökonomie" erfolgreich abgeschlossen. Sie lebt den Green Lifestyle sowohl beruflich als auch privat aus tiefster Überzeugung, aber ohne den Anspruch perfekt zu sein.
Janine Steeger

Als ich kürzlich beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis in Düsseldorf eingeladen war, erhielten „Die Fantastischen Vier“ einen Ehrenpreis für ihr soziales und ökologisches Engagement. Bei der Preisübergabe fragte der Initiator und Moderator des Preises Stefan Schulze-Hausmann: „Ich habe gehört, Eure nächste Tour soll klimaneutral werden, stimmt das?“ Die Band druckste ein bisschen rum und gab schließlich offen zu: „Wir versuchen gerade herauszufinden, inwieweit das möglich ist. Wir stehen vor einer großen Herausforderung, deshalb wollten wir eigentlich noch gar nicht so offiziell darüber sprechen…“

Wie grün kann Entertainment sein? Ein Gastbeitrag von GREEN Janine – alias Janine Steeger weiterlesen

Die Produktkettenzertifizierung des FSC® Bald auch für Messebauunternehmen relevant?

Julia Daniel

Julia Daniel

Project Manager CSR Certifications bei ForestFinest Consulting GmbH
Bereits von Beginn an begleitet Julia Daniel die Sustainable Company powered by FAMAB Zertifizierung und hat im Laufe der Jahre schon mehr als 50 Unternehmen erfolgreich zertifiziert. Nach vielen Jahren im Bonner CO2OL-Team ist Julia Daniel heute am Standort Leipzig für Zusammenarbeit mit dem FAMAB und anderen Partnern verantwortlich. Darüber hinaus ist sie bei CO2OL interne Ansprechpartnerin für Recherchearbeiten, Organisatorisches und sonstigen Support.
Julia Daniel

Der Rohstoff Holz ist weltweit begehrt – als Baumaterial, für die Produktion von Möbeln oder Papier und zur Energiegewinnung. Auch im Messebau ist Holz als vielseitiger Allrounder nicht mehr weg zu denken. Doch vor allem in tropischen Ländern trägt illegaler Holzeinschlag und nicht nachhaltige Forstwirtschaft zur Entwaldung großer Landstriche bei. Der Import von Holz aus diesen Quellen ist leider keine Seltenheit.

Die Produktkettenzertifizierung des FSC® Bald auch für Messebauunternehmen relevant? weiterlesen

Die Konzentration auf das Wesentliche Gastbeitrag von Julian Ekelhof

Julian Ekelhof

Julian Ekelhof

Director bei CO2OL
Julian Ekelhof entwickelt das Angebot von CO2OL und ist Ansprechpartner für Unternehmen auf dem Weg zu echter betrieblicher Nachhaltigkeit. Seit 2011 bei CO2OL tätig, sammelte der Kölner Sportökonom zuvor Erfahrungen in internationalen Sportartikelunternehmen und Umweltorganisationen.
Julian Ekelhof

Letzte Artikel von Julian Ekelhof (Alle anzeigen)

Die Nachhaltigkeit lauert heutzutage überall. Großkonzerne wollen ebenso nachhaltig sein, wie Sportveranstaltungen und Antriebssysteme. Wenn unterschiedlichste Organisationen und Projekte nachhaltig sein möchten, dann werden auch entsprechende Richtlinien und Dokumentationen immer komplexer. Die Global Reporting Initiative führt in ihren aktuellen G4 Sustainability Reporting Guidelines 46 Aspekte mit 92 Indikatoren auf.
Doch wo finden sich da Unternehmen der Kommunikationsbranche und deren Projekte wieder? Lassen sich die Handlungsfelder, Normen und Standards eines Energiekonzerns auf einen Event-Caterer übertragen und diejenigen der Olympischen Spiele auf einen Messestand auf der ISPO? Natürlich nicht, die Unterschiede liegen auf der Hand. Um diese Individualität der Nachhaltigkeit greifbar zu machen, stellt sich die Frage der Wesentlichkeit.

Die Konzentration auf das Wesentliche Gastbeitrag von Julian Ekelhof weiterlesen

Walbert-Schmitz Gebäude

Wie gut kennen Sie eigentlich Ihre Lieferanten? Gastbeitrag von Julia Daniel

Julia Daniel

Julia Daniel

Project Manager CSR Certifications bei ForestFinest Consulting GmbH
Bereits von Beginn an begleitet Julia Daniel die Sustainable Company powered by FAMAB Zertifizierung und hat im Laufe der Jahre schon mehr als 50 Unternehmen erfolgreich zertifiziert. Nach vielen Jahren im Bonner CO2OL-Team ist Julia Daniel heute am Standort Leipzig für Zusammenarbeit mit dem FAMAB und anderen Partnern verantwortlich. Darüber hinaus ist sie bei CO2OL interne Ansprechpartnerin für Recherchearbeiten, Organisatorisches und sonstigen Support.
Julia Daniel

Wissen Sie, wie Ihre Lieferanten und Dienstleister über das Thema Nachhaltigkeit denken? Und noch viel wichtiger: was sie für die Nachhaltigkeit ihres Unternehmens tun?

Wie gut kennen Sie eigentlich Ihre Lieferanten? Gastbeitrag von Julia Daniel weiterlesen

Grafik by Pia Kleine Wieskamp

Vorwärts in die Zukunft Erfahrungsbericht zur Zertifizierung „Sustainable Project“

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Nachhaltigkeit ist viel mehr als nur ein Modewort des 21. Jahrhunderts. Wie geht Nachhaltigkeit wirklich? FAMAB beantwortet diese Fragen mit der Zertifizierung „Sustainable Project“. Messedienstleister Zeeh Design hat die Herausforderung angenommen. Dieses Thema behandelt die Nachhaltigkeitsbeauftragte Nadine Wiedemann von Zeeh Design. Vorwärts in die Zukunft Erfahrungsbericht zur Zertifizierung „Sustainable Project“ weiterlesen

Tollwood – ein Festival für Mensch und Umwelt Das Festival als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit

Pia Kleine Wieskamp

Kommunikationsexpertin bei POINT-PR
Pia Kleine Wieskamp arbeitet als selbstständige Kommunikationsexpertin, Trainerin und Beraterin in den Bereichen Storytelling (story-baukasten.de), Kommunikation und Marketing bei POINT-PR. Zudem ist sie als Bloggerin unterwegs.

Wer in Bayern lebt kennt das Tollwood-Festival. Es ist aber auch außerhalb der Grenzen des Freistaats bekannt. Das Festival findet halbjährlich statt – im Sommer in Münchens Olympiapark bzw. im Winter auf der Theresienwiese, dem Standort des Oktoberfests. Auf ca. 30.000 Quadratmetern zieht die Veranstaltung im Sommer ca. 900.000 und im Winter ca. 600.000 Besucher an. Tollwood – ein Festival für Mensch und Umwelt Das Festival als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit weiterlesen

Wie bleibt mein Nachhaltigkeitsmanagement nachhaltig? Nachhaltigkeit ist mehr als Umweltmanagement.

Andreas Weber

Andreas Weber

Managing Partner │CEO bei Managing Partner │CEO
Schon während des Studiums der Betriebswirtschaftslehre begann Andreas Weber 1991 seine berufliche Laufbahn im internationalen Messegeschäft als Projektleiter, hier vor allem in der Automobilbranche. Im Jahr 2000 wurde Andreas Weber zum Geschäftsführer der expopartner GmbH bestellt. Nachdem 2004 der Gründer der expopartner GmbH verstarb, wurde Gerald Ambrozus als Managing Partner gewonnen. 2005 starteten Andreas Weber und Gerald Ambrozus die Restrukturierung des Unternehmens zum Brand- und Live-Spezialisten für Pharma und Healthcare mit heute 50 Mitarbeitern. Das Inszenieren von Markenerlebnissen erfordert flexible Arbeitsweisen, klare Strukturen und unternehmerische Weitsicht. Dieses Know-how bringt Andreas Weber seit 2015 als Vorstand Finanzen in die Verbandsarbeit des FAMAB e.V. Verband Direkte Wirtschaftskommunikation ein.
Andreas Weber

Corporate Social Responsibility (CSR), also die unternehmerische Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt, gewinnt immer mehr an Bedeutung. Als ressourcenintensive Branche hat sich der FAMAB schon früh Gedanken zum Thema Nachhaltigkeit gemacht. Nicht nur Verbandsmitglieder, auch alle anderen Unternehmen der Branche können mit der Zertifizierung als Sustainable Company zeigen, dass sie ökologische, ethische und ökonomische Verantwortung übernehmen. Wie bleibt mein Nachhaltigkeitsmanagement nachhaltig? Nachhaltigkeit ist mehr als Umweltmanagement. weiterlesen