Neue E-Mobilität – Auch auf Messen richtig versichert

Frederik C. Köncke

Geschäftsführender Gesellschafter bei Robert Schüler Versicherungsmakler GmbH & Co. KG
Frederik C. Köncke ist Risikomanagement Experte und geschäftsführender Gesellschafter der Robert Schüler GmbH & Co. KG (Robert Schüler Gruppe).
Er betreut mittelständische und große Firmen aus der Industrie und ist Branchenexperte für die Wirtschaftsbranche der „Markenkommunikation“.

Robert Schüler GmbH & Co KG gehört zu den führenden Industrieversicherungsmaklern in Deutschland und ist spezialisiert auf die Wirtschaftsbranche der Markenkommunikation.
Mit einem zuverlässigen Partner-Netzwerk ist die Robert Schüler Gruppe weltweit vertreten.
Frederik C. Köncke

E-Mobilität ist voll im Trend – sowohl auf im öffentlichen Bereich wie auch auf Messen. Bei der Produktvielfalt fällt eine Entscheidung für den Endverbraucher schwer.

Die Robert Schüler Versicherungsmakler versuchen, Ihnen einen kleinen Überblick in Sachen Versicherung zu verschaffen.

E-Scooter/Elektrotretroller:
Am 15.06.2019 ist die Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge in Kraft getreten, die auch für E-Scooter gilt. Bevor ein solches Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum genutzt werden darf, müssen allerdings einige Bedingungen erfüllt sein. Ein Elektrokleinstfahrzeug muss verkehrssicher sein. Es braucht eine Lenk- oder Haltestange, muss zwei voneinander unabhängige Bremsen haben, steuerbar sein und eine Beleuchtungsanlage haben. Vor allen Dingen muss es über eine Allgemeine Betriebserlaubnis oder Einzelbetriebserlaubnis verfügen. Die Fahrzeuge dürfen nicht schneller als 20 km/h fahren und der Fahrer muss mindestens 14 Jahre alt sein. E-Scooter sind nicht zulassungs-, aber versicherungspflichtig. Aus diesem Grund wurde ein neuer Versicherungsnachweis in Form einer klebbaren Versicherungsplakette eingeführt.

E-Bike/E-Fahrrad:
Das E-Bike lässt sich aus eigener Motorkraft bewegen, ohne dass der Fahrer treten muss. Es benötigt ein gültiges Versicherungskennzeichen wie bei einem Mofa.

Speed-Pedelec:
Der Fahrer wird beim Treten unterstützt. Die Unterstützung endet beim Speed- Pedelec bei 45 km/h, daher wird ein gültiges Versicherungskennzeichen wie beim E-Bike benötigt.

Pedelec:
Auch hier wird der Fahrer beim Treten unterstützt, allerdings endet die Unterstützung bei 25 km/h. Beim Pedelec reicht eine Privathaftpflicht aus.

Hoverboard/E-Scooter über 20 km/h:
Diese Fahrzeuge dürfen nicht im öffentlichen Raum genutzt werden! Daher gibt es keine Versicherungslösung!

FAMAB-Projektgruppe Technik vs. nationale Messegesellschaften

Larissa Klegraf

Projektleitung Technik, Architektur & Messe bei FAMAB Kommunikationsverband e.V.
Leitet die PG Technik I Sicherheit I Logistik seitens der Geschäftsstelle und ist AP bei allen spezifischen Fragen.
Larissa Klegraf

Gemeinsames Ziel: Der zufriedene Kunde

Der FAMAB tagt mindestens zwei Mal im Jahr bei nationalen Messegesellschaften und – veranstaltern.

Wieso? Damit FAMAB-Mitglieder, also Teilnehmer*innen der Projektgruppe Technik I Sicherheit I Logistik, Einblicke in die gelände- und messespezifischen Regelungen sowie technischen Richtlinien erhalten.

Der stetige Austausch steht im Fokus! Denn letztendlich geht es um den gemeinsamen Kunden. Nur wer sich entwickelt und das Bestreben hat gemeinsam arbeiten zu wollen, gewinnt.

Bei unserer letzten PG-Sitzung …

… standen verschiedenste Themen auf der Agenda:

– EU-Brandschutznorm
– Lastweg
– zukünftige Herausforderungen
– logistische Abwicklung / Abläufe
– IGVW Qualitätsstandards, neue und kommende Normen etc.

Tagesordnung, Messe Nürnberg, Juni 2019

Nicht nur ein persönlicher Wissensschub, sondern auch der direkte Austausch wird während den Sitzungen ermöglicht: eine absolute Win-Win-Situation!

Sie sollten in dieser Projektgruppe mitarbeiten, wenn …

  • Sie sich mit Verantwortlichen für den Bereich Technik/Logistik austauschen möchten
  • Sie mit Ihren Erfahrungen dazu beitragen möchten, die Veranstaltungsplätze im Sinne ihrer Mitarbeiter und der Besucher sicherer zu machen
  • Sie ihre Arbeitsprozesse unter logistischen und sicherheitsrelevanten Aspekten optimal gestalten möchten
Eingang, Messe Nürnberg, Juni 2019, Matthias Thoben – FAMAB-Vorstand

Die FAMAB-Projektgruppensitzungen werden durch die Vorstände begleitet. Zuständig für die PG Technik I Sicherheit I Logistik ist Matthias Thoben (Engelmann Messe & Design GmbH). Mit seiner Expertise steht er Branchenkollegen jederzeit gerne zur Verfügung.

BrandEx19: Erfahrungswerte einer Auszubildenden zu Ihrer ersten Veranstaltung

Marina Strobel

Auszubildende VA-Kauffrau bei FAMAB Kommunikationsverband e.V.
Marina Strobel arbeitet seit August 2018 in der Geschäftsstelle des FAMAB e.V. als Auszubildende Veranstaltungs-Kauffrau. Als Mitglied der BrandEx Gruppe FRESH ist sie verantwortlich für die Entwicklung des Branchen-Nachwuchs. Zudem ist sie Teil der Projektgruppe Kommunikation für BrandEx.

Mein erster Kontakt mit der BrandEx bzw. dem International Festival of Brand Experience war am 01. August 2018 – der Tag meiner Einstellung als Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau beim FAMAB Kommunikationsverband e.V. . Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht, was genau die BrandEx sein soll und erst recht nicht, was sich vor Ort alles abspielen wird. Dennoch hatte ich schon ein paar Vorstellungen, wie eine solche Veranstaltung aussehen könnte.

BrandEx19: Erfahrungswerte einer Auszubildenden zu Ihrer ersten Veranstaltung weiterlesen

Blog-Beitrag Sprechen

Messebau: Wir müssen sprechen – nicht schreiben!

Stephan Haida

geschäftsführender Gesellschafter bei Artlife GmbH
Die Hofheimer Messe- und Setbau-Spezialisten erwirtschaften mit 50 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von 15 Mio. Euro. Stephan Haida führt das Unternehmen gemeinsam mit Andreas Bedel seit 2002. Vor dieser Zeit war er selbst als Projektleiter tätig. Auch heute noch besucht er pro Jahr mehrere Dutzend Messen und Veranstaltungen und ist mit den Gegebenheiten bei Auf-/Abbauten bestens vertraut. Seit 2013 ist Stephan Haida im Vorstand des FAMAB und steht dem Ressort Marketing vor. Als Gründungsmitglied des Arbeitskreises Nachhaltigkeit des FAMAB war Stephan Haida maßgeblich an der Entwicklung des Kriterienkatalogs für das Nachhaltigkeitssiegel „Sustainable Company powered by FAMAB“ beteiligt.

Letzte Artikel von Stephan Haida (Alle anzeigen)

Lieber Falco Zanini, Du willst sprechen?
Warum schreibst Du dann?

Ich hätte mir einen Dialog gewünscht, um den Artikel ausgewogen zu gestalten. So antworte ich auch in Textform.
Dein Einstieg in die Generalkritik der „menschenorientierten Branche“ zeigt schon gleich, wie die Verantwortlichkeiten für die (unstrittig vorhandenen) Missstände durcheinandergeworfen werden. Was kann der Messebau dafür, dass auf den Messeplätzen zu wenige Toiletten zur Verfügung stehen und diese auch noch schlecht gereinigt werden?

Messebau: Wir müssen sprechen – nicht schreiben! weiterlesen

Kommentar zum Ende der CEBIT

Jan Kalbfleisch

Geschäftsführer bei FAMAB e.V.
Jan Kalbfleisch, Dipl. Wirtsch. Ing., arbeitete – bevor es ihn in die Live-Kommunikation zog – in der Medienbranche sowohl als Unternehmensberater als auch in der Geschäftsleitung von Medienhäusern. Als Geschäftsführer einer Eventagentur setzte er innovative Vortrags- und Weiterbildungsformate in die Tat um. Nebenberuflich dozierte er an der Hochschule der Medien in Stuttgart.
Jan Kalbfleisch

Letzte Artikel von Jan Kalbfleisch (Alle anzeigen)

Stell Dir vor, die CEBIT stirbt, und jeder weiß, warum …

Normalerweise werde ich nicht müde, zu verkünden, dass man in den Massenmedien viel zu wenig und viel zu selten über Messen als Kommunikationsformat lesen kann. Nun, mit der Verkündung des Tods der CEBIT hatte dieser Umstand ein jähes Ende.
Ich zählte nicht weniger als 15 Meldungen in nahezu allen großen Blättern. Gleich nachgeschoben, wurden Kommentare, Analysen und Kritiken von mehr oder mindern informierten Kennern der Szene. Und alle wussten plötzlich, woran es lag, und dass sie das ja schon immer gesagt haben.

Kommentar zum Ende der CEBIT weiterlesen

Live-Kommunikation – Fit für die Zukunft Das International Festival of Brand Experiences

Reinhard Pommerel

Geschäftsführender Gesellschafter von POMMEREL Live-Marketing bei POMMEREL Live-Marketing
Die Agentur hat sich neben strategischer Marketing-Beratung auf Live-Marketing sowie Public Relations spezialisiert und entwickelt für ihre Kunden Strategien zur emotionalen Markenführung. Pommerel ist außerdem Sprecher der Projektgruppe für Währung und Research beim FAMAB e.V.
Reinhard Pommerel

Seit Anfang 2018 ist es amtlich. Die Live-Kommunikationsbranche erhält ein neues Format: Das BrandEx Festival. Ins Leben gerufen wurde es von den Initiatoren Messe Dortmund, FAMAB, Studieninstitut für Kommunikation und BlachReport mit dem Hauptziel die Live-Szene Deutschlands und Europas durch regelmäßigen und direkten kreativen Austausch aller Branchenvertreter und Stakeholder für die Zukunft fit zu machen. Reinhard Pommerel, Geschäftsführer von der POMMEREL Live-Marketing GmbH, bringt sich bei dem Festival aktiv ein. In vier Fragen beantwortet er, was wir und er vom BrandEx Festival  erwarten können und mit welchen Themen er sich im Rahmen des neuen Formats beschäftigt.

Live-Kommunikation – Fit für die Zukunft Das International Festival of Brand Experiences weiterlesen

Gemeinsames Ziel: Der zufriedene Kunde Projektgruppensitzung Technik I Sicherheit I Logistik

Larissa Klegraf

Projektleitung Technik, Architektur & Messe bei FAMAB Kommunikationsverband e.V.
Leitet die PG Technik I Sicherheit I Logistik seitens der Geschäftsstelle und ist AP bei allen spezifischen Fragen.
Larissa Klegraf

Erst Heroldstatt, dann München …
In dieser Woche traf sich die Projektgruppe Technik I Sicherheit I Logistik gleich zwei Mal. Abwechslungsreiche Tagesordnungen und Messebesuche erwarteten die PG-Teilnehmer. 

Gemeinsames Ziel: Der zufriedene Kunde Projektgruppensitzung Technik I Sicherheit I Logistik weiterlesen

Mutig und werteorientiert die Zukunft gestalten

Hans Jürgen Heinrich

Journalist bei miceconsulting.de
Hans Jürgen Heinrich ist seit mehr als 20 Jahren in verantwortlicher Position publizistisch für die MICE-Branche tätig. Der preisgekrönte Journalist war nach Stationen als Geschäftsführer einer Werbeagentur, Vertriebsleiter und Verlagsleiter zuletzt langjähriger Chefredakteur und Herausgeber des Fachmagazins events. Seit Juli 2018 beobachtet und kommentiert er für den FAMAB das Branchengeschehen.
Hans Jürgen Heinrich

Zukunft kann die Folterkammer unserer Ängste sein, aber auch ein fantastischer Spielraum für unsere Gestaltungskraft. Die brauchen wir, denn ein Kulturwandel klopft an unsere Türen. Wer den FAMAB- Sustainability Summit 2018 aufmerksam verfolgt hat weiß, dass und vor allem auf welchen Feldern er notwendig, ja manchmal sogar unvermeidlich ist. Lange nicht gekannte und erst recht nicht erlebte Umbrüche werden unser berufliches und privates Leben in den nächsten Jahren stark beeinflussen.

Mutig und werteorientiert die Zukunft gestalten weiterlesen

Die Messe Essen erwartete den „Gipfel der Europäischen Union“, jetzt uns … ... die FAMAB-Projektgruppe Technik I Sicherheit I Logistik

Alexander Schmidt u. Matthias Thoben

Vorstandsressort Alexander Schmidt
Alexander Schmidt ist einer der Gründer und Geschäftsführer der evenco GmbH & Co. KG in Witten. Er ist der lösungsorientierte Pragmatiker im Unternehmen, der sich nach Vertragsabschluss um die Umsetzungen der Projekte kümmert. Es gibt keinen Messeplatz in Europa, der ihm fremd ist. Diese Erfahrungen bringt er sowohl bei seinen langjährigen Verbandsarbeiten im FAMAB im Bereich Technik, Logistik, Sicherheit sowie in der IGVW ein. Seit Mai 2017 zeichnet er sich verantwortlich im Vorstandsressort Technik & Umwelt.

Projektgruppensprecher Matthias Thoben
Matthias Thoben ist Geschäftsführer der Engelmann Messe & Design GmbH aus Oldenburg. Neben der unternehmerischen Funktion zeichnet er sich verantwortlich für die Konzeption und Ideenentwicklung der Key-Acount Kunden sowie der Weiterentwicklung der Projekt-Darstellung im CAD und VR-Bereich. 1995 gründete Matthias Thoben das Unternehmen und baute es bis heute zum Full-Service Dienstleister im Messebau aus. In diesem Jahr rief er INSPACE, Büro für Innenarchitektur und Brand-Architektur, ins Leben.Von einem starken Team von Designern, Ingenieuren und Architekten werden hier Markenräume für Unternehmen entwickelt.
Alexander Schmidt u. Matthias Thoben

„Was für ein Geschenk! Eine politische Veranstaltung dieser Größenordnung hatten wir noch nie!“, so Jürgen Lechner, der Leiter der Stadtwerbung 1994 im Interview in einer Ausgabe der „Zeit“ …

1994 tagte der „Gipfel der Europäischen Union (EU)“ bei der Messe Essen in Raum Z, jetzt wir, die FAMAB-Projektgruppe Technik I Sicherheit I Logistik!

Die Messe Essen erwartete den „Gipfel der Europäischen Union“, jetzt uns … … die FAMAB-Projektgruppe Technik I Sicherheit I Logistik weiterlesen

Die Kunst der Messearchitektur Einblicke in: Wie passen Messen und virtuelle Realität zusammen?

Andrea Walburg u. Randolph Maurer

Geschäftsführung bei imb: Troschke GmbH & Co. KG Messearchitektur & Messemanagement
Andrea Walburg
Seit 2005 leitet Andrea Walburg als Geschäftsführerin das Messebauunternehmenimb: troschke, das auf eine mittlerweile 80 jährige Firmengeschichte zurückblicken kann.

Randolph Maurer
Herr Randolph Maurer ist seit 2012 im Unternehmen als Geschäftsführer und Gesellschafter.

Frau Walburg und Herr Maurer waren bis 2017 bei der DHBW mit einem Lehrauftrag beschäftigt.
Herr Maurer mit dem Fokus Controlling und BWL, Frau Walburg mit dem Fokus Strategie und Markenführung.
Andrea Walburg u. Randolph Maurer
Messestände in Zeiten digitaler Präsenz: Märkte verändern sich durch die fortschreitende Digitalisierung. Mit welchen Konzepten reagieren Messen auf diesen Wandel? Welche Veränderungen erleben wir als Aussteller und als Besucher? Wie wirkt sich die Marktveränderung auf Messestände aus? Welche Veränderung ist dort nur modischer Hype, welche notwendig oder von Dauer? Aller Digitalisierung zum Trotz bleibt ein Messestand schließlich stets, was er ist: ein realer Ort, an dem Menschen sich begegnen und miteinander sprechen. Hier können Materialien angefasst und Produkte ausprobiert werden. Er ist ein realer Ort, an dem es um Menschen und um Gefühle geht. Darum, Begeisterung zu wecken, Feedback zu erhalten, das eigene Unternehmen authentisch und stilvoll zu präsentieren. Hier werden Geschäfte besprochen und abgeschlossen.

Die Kunst der Messearchitektur Einblicke in: Wie passen Messen und virtuelle Realität zusammen? weiterlesen