Gewerbesteuerliche Hinzurechnung

Günter Müller

Rechtsanwalt bei FMR Rechtsanwälte
Rechtsanwalt Günter Müller war nach seinem Referendariat zunächst als Assessor in einem Notariat tätig. Nach einer betriebswirtschaftlichen Zusatzqualifikation gründete er zusammen Rechtsanwalt Elmar Funke die Kanzlei FMR Rechtsanwälte in Düsseldorf. Die Kanzlei befindet sich mittlerweile in den Schwanenhöfen in Düsseldorf und ist seit ihrer Gründung im Jahre 1997 spezialisiert im Eventrecht und für Agenturen und Veranstalter beratend und auch forensisch tätig. Rechtsanwalt Günter Müller ist in den Spezialgebieten Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht einschließlich der Unternehmensnachfolge, Erbrecht und Miet- und Immobilienrecht tätig. Außerdem berät er in steuerrechtlichen Fragen, in Fragen zur Künstlersozialversicherung und zur Compliance in Unternehmen. Er ist als Dozent in den Fachbereichen Veranstaltungs- und Sportrecht bei verschiedenen privaten Weiterbildungsunternehmen und Hochschulen tätig. Neben zahlreichen Vorträgen und Veröffentlichungen ist Günter Müller Autor des Handbuchs zum Eventrecht, das mittlerweile in vierter Auflage erschienen ist.
Günter Müller

Letzte Artikel von Günter Müller (Alle anzeigen)

Urteil vom Finanzgericht Düsseldorf

Das Finanzgericht Düsseldorf hat zur gewerbesteuerlichen Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen ein neues Urteil erlassen, das Messestände betrifft, FG Düsseldorf vom 29. Januar 2019, Az.: 10 K 2717/17.

Gewerbesteuerliche Hinzurechnung weiterlesen

Das Für und Wider von Lobbyarbeit Politische Interessenvertretung muss stets kritisch betrachtet werden!

Jan Kalbfleisch

Geschäftsführer bei FAMAB e.V.
Jan Kalbfleisch, Dipl. Wirtsch. Ing., arbeitete – bevor es ihn in die Live-Kommunikation zog – in der Medienbranche sowohl als Unternehmensberater als auch in der Geschäftsleitung von Medienhäusern. Als Geschäftsführer einer Eventagentur setzte er innovative Vortrags- und Weiterbildungsformate in die Tat um. Nebenberuflich dozierte er an der Hochschule der Medien in Stuttgart.
Jan Kalbfleisch

Letzte Artikel von Jan Kalbfleisch (Alle anzeigen)

Ich könnte nicht behaupten, über tiefere Kenntnisse des politischen Geschäfts zu verfügen. Bis zum Einstieg des FAMAB in den Bereich der politischen Interessenvertretung beschränkte ich mich auf die Wahrnehmung der vierjährlichen staatsbürgerlichen Pflichten und dem allgemein üblichen Lamentieren über die eine oder andere (oder alle) unverständliche politische Entscheidung. Das Für und Wider von Lobbyarbeit Politische Interessenvertretung muss stets kritisch betrachtet werden! weiterlesen