Ein Zeichen des Umbruchs Kleine Eventfirma als Leuchtturm bei bundesweiter Servicegesellschaft

Martin Erhardt

Martin Erhardt

Marketingdirektor bei MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH
Eigentlich kommt er aus dem Destinationsmanagement und dem Gesundheitstourismus. Und hat sich dennoch oder gerade deswegen in kurzer Zeit bereits einen Namen in der Eventbranche gemacht. Bei Martin Erhardt liegt der Fokus nicht nur konstant auf dem Kunden, dessen Marke und dessen Produkt. Er will Menschen bewegen. Etwas schaffen, das im Herzen bleibt. Ein Quereinsteiger als Querdenker also. Als Marketingdirektor bei MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH ist es ihm gelungen, die Individualität und Professionalität des Komplettdienstleisters bundesweit noch deutlicher zu platzieren und sich auch inhaltlich klar zu positionieren. Insbesondere die Vorreiterstellung des Unternehmens bei sämtlichen Komponenten der Nachhaltigkeit als gelebte Philosophie des gesamten Teams liegt ihm am Herzen. Vor seiner jetzigen Position war er Marketingdirektor in einer Rehabilitationsklinik mit internationaler Ausrichtung in der Nähe von Fulda sowie Leiter Marketing und Event der Hochseeinsel Helgoland. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Segler.
Martin Erhardt

„Das ist genau der professionelle, individuelle und nachhaltige Leuchtturm, den wir lange und intensiv gesucht haben, um den bevorstehenden Umbruch in der gesamten Eventbranche und Messelandschaft zu symbolisieren“, fasst Silke Schulte ihre Gedanken nach dem Besuch des mittelständischen Unternehmens MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH auf der Schwäbischen Alb zusammen. Vorausgegangen waren diesem zukunftsweisenden Treffen und den anschließenden vertraglichen Vereinbarungen monatelange Sondierungsgespräche.

Ein Zeichen des Umbruchs Kleine Eventfirma als Leuchtturm bei bundesweiter Servicegesellschaft weiterlesen

Wer ist die IGVW… ... was macht die IGVW und welche Verbände sind dort vertreten?

Ralf Stroetmann

Ralf Stroetmann

Ralf Stroetmann ist Bereichsleiter Bildung und Recht beim VPLT, dem Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik, und ständiger Vertreter des VPLT im IGVW-Gremium. Als Meister für Veranstaltungstechnik und Fachkraft für Arbeitssicherheit kennt er die praktischen Herausforderungen bei der täglichen Arbeit in der Veranstaltungswirtschaft.
Ralf Stroetmann

Was genau ist eigentlich diese IGVW, welche Ziele verfolgt sie und wie macht sie das?
Ralf Stroetmann, VPLT-Bereichsleiter Bildung & Recht und ständiger Vertreter des VPLT im IGVW-Gremium, erklärt die Hintergründe. Das Kürzel „IGVW“ steht für die Interessensgemeinschaft Veranstaltungswirtschaft, welche von insgesamt vier Verbänden getragen wird. Mittlerweile unter-stützen und fördern auch weitere Verbände und Organisationen die Arbeit der IGVW.

Wer ist die IGVW… … was macht die IGVW und welche Verbände sind dort vertreten? weiterlesen

Messeprojektplanung der Zukunft Wie funktioniert es?

Alexander Schmidt u. Matthias Thoben

Alexander Schmidt u. Matthias Thoben

Vorstandsressort Alexander Schmidt
Alexander Schmidt ist einer der Gründer und Geschäftsführer der evenco GmbH & Co. KG in Witten. Er ist der lösungsorientierte Pragmatiker im Unternehmen, der sich nach Vertragsabschluss um die Umsetzungen der Projekte kümmert. Es gibt keinen Messeplatz in Europa, der ihm fremd ist. Diese Erfahrungen bringt er sowohl bei seinen langjährigen Verbandsarbeiten im FAMAB im Bereich Technik, Logistik, Sicherheit sowie in der IGVW ein. Seit Mai 2017 zeichnet er sich verantwortlich im Vorstandsressort Technik & Umwelt.

Projektgruppensprecher Matthias Thoben
Matthias Thoben ist Geschäftsführer der Engelmann Messe & Design GmbH aus Oldenburg. Neben der unternehmerischen Funktion zeichnet er sich verantwortlich für die Konzeption und Ideenentwicklung der Key-Acount Kunden sowie der Weiterentwicklung der Projekt-Darstellung im CAD und VR-Bereich. 1995 gründete Matthias Thoben das Unternehmen und baute es bis heute zum Full-Service Dienstleister im Messebau aus. In diesem Jahr rief er INSPACE, Büro für Innenarchitektur und Brand-Architektur, ins Leben.Von einem starken Team von Designern, Ingenieuren und Architekten werden hier Markenräume für Unternehmen entwickelt.
Alexander Schmidt u. Matthias Thoben

Letzte Artikel von Alexander Schmidt u. Matthias Thoben (Alle anzeigen)

Mit Blick auf den gemeinsamen Kunden: Der FAMAB vereint Mitglieder mit Vertretern der Messe Berlin und der HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft mbH. Der Startschuss für eine nachhaltige Zusammenarbeit ist am 24. Oktober bei der Messe Berlin gefallen: Gibt es einen reibungslosen Messestandauf- sowie abbau auf dem Messegelände Berlin? Messeprojektplanung der Zukunft Wie funktioniert es? weiterlesen

Nachhaltigkeit – authentisches Leitbild oder netter Vorsatz? lemonpie und das Thema Nachhaltigkeit

Lea Clemens

Lea Clemens

Projektleitung Events, Social Media, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei lemonpie Event- & Messecatering GmbH
Lea Clemens wurde 1990 im Herzen Kölns geboren. Ihre Jugend verbrachte Sie in Baden Württemberg, kehrte jedoch sofort nach dem Abitur ins heimatliche Rheinland zurück. Nach der Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau in einem großen Musicalbetrieb, zog sie für ein Studium im Bereich Medienkommunikation nach Wiesbaden. Heute ist Sie bekennendes Kind der Eifel und froh in nächster Nähe zur Domstadt Köln zu leben. Während des Studiums begann Lea Clemens für die lemonpie Event- & Messecatering GmbH zu arbeiten. Seit Februar 2016 ist sie nun fest im Betrieb und Projektleitung bei Events sowie für den Bereich Social Media und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zudem begleitete Lea Clemens die Nachhaltigkeitsbeauftragte des Unternehmens lemonpie, Stephanie Forstner, zu nachhaltigen Summits, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und anregenden Gesprächen rund um das Thema nachhaltige Unternehmensführung.
Lea Clemens

Nachhaltigkeit – ein Begriff, der auch in der Event- und Catering-Branche eine Bewusstwerdung erfährt, die man nicht länger ignorieren kann. Die lemonpie Event- und Messecatering GmbH ernannte 2013 Stephanie Forstner zur Nachhaltigkeitsbeauftragten des Unternehmens und unterzeichnete die Unterstützungserklärung des Nachhaltigkeitskodex Fairpflichet. Ein besonderer Meilenstein wurde 2014 mit der Zertifizierung zur Sustainable Company erreicht. Zwei Jahre später erhielt lemonpie mit Stolz die Rezertifizierung zur Sustainable Company.

Nachhaltigkeit – authentisches Leitbild oder netter Vorsatz? lemonpie und das Thema Nachhaltigkeit weiterlesen

Natur und Architektur Natur als Inszenierungsvorbild in der Architektur

Christian Flörs & Martina List

Christian Flörs & Martina List

Kreativdirektor und Marketing Managerin für dreidimensionale Markenkommunikation bei BRUNS Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH
Die Bruns Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH ist ein weltweit tätiger Anbieter von innovativen Messe- und Ausstellungslösungen mit Hauptsitz in München und jährlich ca. 30.000 m² erfolgreich realisierter Messefläche auf allen fünf Kontinenten. Das Angebotsportfolio umfasst die Konzeption, das Design sowie die Umsetzung klassischer Messestände, Pavillons, Showrooms und Events.
Christian Flörs & Martina List

Organische Formen, nachhaltige Materialien, natürliche Architekturlandschaften: Viele neue Gebäude und aktuelle Entwürfe orientieren sich in irgendeiner Form am Vorbild Natur. Bei einigen Gebäuden sind Pflanzen selbst Gestaltungselemente. Andere Entwürfe orientieren sich bei der Formensprache an der Natur und an Landschaften. Auch im Bezug auf die Materialität werden natürliche Stoffe wie Holz, Fels und Gras verwendet. Die Ornamentik trägt ebenso zu diesem Trend bei: Abgeleitet von Blättergeflechten, Felsoberflächen, Wald- und Baumanordnungen, blütenblattähnlichen Arrangements bis hin zu Tragwerken – all das inspiriert Architekten und Designer. Die Biegsamkeit eines Blattes oder die Belastbarkeit eines Libellenflügels beweisen die Funktionsfähigkeit der Natur. Frisches Grün unterstreicht die „Natürlichkeit“ eines Ortes und die „natürliche“ Schönheit. Zudem schließt man aufgrund des natürlichen Erscheinungsbildes dieser Gebäudeentwürfe auch schnell auf die Nachhaltigkeit derselben. Nachhaltigkeit als Trend zeigt sich in der Architektur, aber auch in den Bereichen Ernährung, Kleidung und Energiegewinnung.

Natur und Architektur Natur als Inszenierungsvorbild in der Architektur weiterlesen

FAMAB NEW TALENT AWARD Zwei Erfolgsgeschichten

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Am 30. Mai 2017 wird der nächste FAMAB NEW TALENT AWARD an der Hochschule Osnabrück stattfinden. Unsere Projektleiterin Martina Ernsting-Elsner hat zwei Alumni der Kategorie EVENT, die mittlerweile bei Mitglieds-Agenturen arbeiten, nach ihren Erfahrungen mit dem Wettbewerb und Tipps für die 2017er Teams gefragt.

Hannes Putzig hat 2012 für die BiTS Iserlohn teilgenommen und mit seinem Team den Goldenen Apfel geholt. Hendrik Kaspers ist 2014 ebenfalls für die BiTS angetreten und hat es auch bis ins Finale geschafft.

FAMAB NEW TALENT AWARD Zwei Erfolgsgeschichten weiterlesen

Regionale Treffen

Regionale Treffen – ein Plädoyer von Rudolf Pettenpohl

Rudolf Pettenpohl

Rudolf Pettenpohl

Dipl. Volkswirt bei Freibauten GmbH
Jahrgang 1947, Dipl. Volkswirt (Uni Mannheim)
Nach dem Studium Vertrieb für Finanzprodukte, Bauträgertätigkeit, seit den Achtzigern im Messebau.
Erlebte sehr aktiv im neuen Jahrtausend die Neupositionierung der Branche, die nun auch Lösungen außerhalb des Messebaus für die wachsenden Anforderungen der Live-Kommunikation bereitstellte.
Aktive Mitarbeit im FAMAB, dem Kommunikationsverband, in dem für ganzheitliche, integrierte Kommunikation alle notwendigen Dienstleister vereint sind. Zweimal Jurymitglied beim FAMAB AWARD. Heute bei Freibauten Stuttgart zuständig für Marketing und Vertrieb.
Rudolf Pettenpohl

Was ist das Besondere an Esslingen am Neckar?
Die einen sagen „die Burg“, die anderen „das Zwiebelfest“ und die Gourmets unter den Kennern schwärmen von Kessler, der ältesten Sektkellerei Deutschlands. Wir, aus unserer Welt des temporären Bauens, heben dann schon mal die Hand und weisen auf die Agentur für Marken(t)räume hin.

Regionale Treffen – ein Plädoyer von Rudolf Pettenpohl weiterlesen

FAMAB-Blog

Meine Gedanken zur Pitch-Kultur Jörn Huber zu Sinn und Unsinn der aktuellen Debatte

Jörn Huber

Jörn Huber

Geschäftsführer bei pro event live-communication GMBH
Jörn Huber ist Vorstandvorsitzender des FAMAB e.V. und in dieser Funktion einer der treibenden Köpfe bei der Öffnung des Verbandes und der stärkeren Vernetzung mit anderen Kommunikationsdisziplinen und deren Interessenvertretungen. Als Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Agentur pro event live-communication ist der Dipl.-Betriebswirt (BA) seit über 20 Jahren im Markt tätig und damit bestens vertraut mit allen praktischen Mechanismen, Anforderungen und Entwicklungstrends der Live-Kommunikation und Messewirtschaft.
Jörn Huber

Meine spontane Reaktion, als ich die aktuelle – nennen wir es mal Debatte  zur Pitch-Kultur – in den Fachmedien sah, war „Endlich!“. Endlich mal wieder der Austausch längst zum Allgemeingut gewordener Argumente ohne geringste erkennbare Ansätze, sich von den Argumenten der jeweils anderen Seite verwirren zu lassen. Deswegen eigentlich auch meine Entscheidung, mich hier nicht weiter einzubringen. Meine Gedanken zur Pitch-Kultur Jörn Huber zu Sinn und Unsinn der aktuellen Debatte weiterlesen

FAMAB: Interview mit dem neuen Vorstand Gespräch mit Jörn Huber und Jan Kalbfleisch zur neuen Ausrichtung des Verbands

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Die Neuausrichtung des FAMAB ist in vollem Gange und wird mit breiter Unterstützung der Mitglieder weiter verfolgt. Neu ist auch der Vorstandvorsitzende: Zum 01. Januar 2016 hat Jörn Huber das Amt des scheidenden Axel von Hagen übernommen. Zusammen mit Jan Kalbfleisch, Geschäftsführer des FAMAB, widmet sich Jörn Huber nun der Aufgabe, die Federführung bei der Weiterentwicklung des Verbandes zu übernehmen. Aus diesem Grund haben wir die beiden zu einem gemeinsamen Gespräch eingeladen. FAMAB: Interview mit dem neuen Vorstand Gespräch mit Jörn Huber und Jan Kalbfleisch zur neuen Ausrichtung des Verbands weiterlesen

FAMAB steht für offene Kommunikation.

Wir müssen reden. Beitrag von Jörn Huber

Jörn Huber

Jörn Huber

Geschäftsführer bei pro event live-communication GMBH
Jörn Huber ist Vorstandvorsitzender des FAMAB e.V. und in dieser Funktion einer der treibenden Köpfe bei der Öffnung des Verbandes und der stärkeren Vernetzung mit anderen Kommunikationsdisziplinen und deren Interessenvertretungen. Als Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Agentur pro event live-communication ist der Dipl.-Betriebswirt (BA) seit über 20 Jahren im Markt tätig und damit bestens vertraut mit allen praktischen Mechanismen, Anforderungen und Entwicklungstrends der Live-Kommunikation und Messewirtschaft.
Jörn Huber

Kaum eine andere Branche hat sich in den letzten 20 Jahren so stark verändert wie Marketing, Werbung und Kommunikation. Klar, das Internet hat hier sicher die größten Impulse gegeben, Dinge auf den Kopf gestellt und einen Wandel vorangetrieben, der bei manchen in der Branche die Sehnsucht nach der „guten, alten Zeit“ weckt. Wir müssen reden. Beitrag von Jörn Huber weiterlesen