Digitale Auswertung

Wie man den ROI von Events messen kann Strategien der Erfolgsbewertung

Romy Fischer

Romy Fischer

International Digital Marketing Executive bei Search Laboratory
Romy Fischer ist International Digital Marketing Executive in Großbritannien und verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrungen in der internationalen Veranstaltungsorganisation. Sie plant für den Büroartikel-Lieferant Viking Deutschland Blogger-Events.
Romy Fischer

Letzte Artikel von Romy Fischer (Alle anzeigen)

Nicht nur allein anhand nackter Zahlen lässt sich der ROI einer Veranstaltung messen. Zumal diese direkt im Anschluss des Events noch keine endgültige Aussagekraft haben. Mit diesem Beitrag möchte ich ein paar zusätzliche Möglichkeiten zur Messung des ROI vorstellen.

Alles steht und fällt mit einer klaren Zieldefinition. Ziele könnten z.B. sein, die Brand Awareness zu steigern, eine Produkteinführung oder höhere Sichtbarkeit in den Social Media wie Facebook, Twitter oder Instagram. Auf diesen Zielen basierend können Sie festlegen, welche Daten gemessen werden sollen, und darauf hinarbeiten. Außerdem sollte ein Follow-Up-Plan erstellt werden, der nach dem Event ausgeführt wird. Um den ROI messen zu können, sollten Sie die bereits vorhandenen Daten analysieren, um sie im Anschluss mit den Ergebnissen vergleichen zu können. Interagieren Sie mit Ihrer Zielgruppe und hören Sie zu!

Wie man den ROI von Events messen kann Strategien der Erfolgsbewertung weiterlesen

Symbole

Muss es immer ein roter Teppich sein? Symbole und Rituale im Protokoll

Silke Freudenberg

Silke Freudenberg

Silke Freudenberg ist zertifizierte Protokoll-Managerin und seit über 15 Jahren in den Bereichen Eventmanagement, Protokoll, Etikette und moderne Umgangsformen tätig. Sie unterstützt bundesweit Firmen und Institutionen bei ihren hochkarätigen Veranstaltungen. Darüber hinaus hält sie Seminare und Vorträge. Sie ist Mitglied im Deutschen Knigge-Rat und Dozentin der Protokoll-Akademie der DAA Hannover (https://daa-hannover.de/protokoll/).
Diese ist bundesweit die erste und einzige Fortbildungseinrichtung, die das Wissen über die professionelle Organisation von Veranstaltungen und offiziellen Begegnungen mit dem Wissen über nationale und internationale protokollarische Gepflogenheiten und Umgangsformen verbindet und vermittelt.
Silke Freudenberg

Im ersten Blog dieser Serie haben wir Ihnen das Protokoll und seine Bedeutung für Sie als Agentur vorgestellt. Dabei zeigten wir, was man unter Protokoll versteht und dass dieses Spezialwissen für Agenturen in jeder Hinsicht einen Mehrwert darstellt. In den folgenden Blogbeiträgen gehen wir nun auf einzelne Elemente und Besonderheiten des Protokolls ein. Zunächst stellen wir Ihnen die wichtigsten Symbole und Rituale bei hochkarätigen Veranstaltungen vor. Worauf sollten Sie achten? Und muss es immer ein roter Teppich sein? Danach vertiefen wir in den nächsten Blogbeiträgen weitere Themen wie die Ablauf-Gestaltung nach protokollarischen Kriterien, die Erstellung von Rangfolgen, Placements uvm. Nutzen Sie als Agentur das Protokoll-Wissen und profitieren Sie davon für Ihre eigenen Angebote und Eventgestaltungen. Es lohnt sich!

Muss es immer ein roter Teppich sein? Symbole und Rituale im Protokoll weiterlesen

Stimmen zum FAMAB NEW TALENT AWARD Eine Bühne für den Branchennachwuchs

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Ende Mai fand der FAMAB NEW TALENT AWARD in der Hochschule Osnabrück statt. Ein Tag an dem an vielen Stellen das Motto „Connecting Talents“ erlebt werden konnte. Auf der Bühne kämpften die Teams gemeinsam um einen Platz auf dem Treppchen und im Hintergrund sorgten fleißige Auszubildende der Sponsoren und das Studententeam, rund um Prof. Dr. Kim Werner und Jost von Papen für einen reibungslosen Ablauf. Der Anlass war klar, die Live-Kommunikationsbranche suchte wieder die kreativsten Talente.

Stimmen zum FAMAB NEW TALENT AWARD Eine Bühne für den Branchennachwuchs weiterlesen

Ramp-Up.me: Vielfalt im Programm Ein Gastbeitrag von Judyta Smykowski

Judyta Smykowski

Judyta Smykowski

Redakteurin, Referentin und freie Journalistin bei Berliner Sozialhelden e.V.
Judyta Smykowski ist Redakteurin und Referentin bei Leidmedien.de und Ramp-Up.me, zwei Projekten des Berliner Sozialhelden e.V. Sie gibt Workshops zum Thema Sprache und Behinderung in den Medien. Außerdem ist sie freie Journalistin, u.a. für die taz.
Judyta Smykowski

Letzte Artikel von Judyta Smykowski (Alle anzeigen)

Ein gutes Programm Ihres Events ist die Hauptsache, so viel steht fest. Die Akteur*innen auf und abseits der Bühne sollten eine gewisse Verschiedenheit abbilden. Damit trägt man als Eventplaner*in dazu bei, dass ein vielfältiges Bild der Gesellschaft in die Köpfe der Menschen Einzug findet. Ein Kommentar von Judyta Smykowski von Ramp-Up.me.

Ramp-Up.me: Vielfalt im Programm Ein Gastbeitrag von Judyta Smykowski weiterlesen

Nachhaltigkeit – authentisches Leitbild oder netter Vorsatz? lemonpie und das Thema Nachhaltigkeit

Lea Clemens

Lea Clemens

Projektleitung Events, Social Media, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei lemonpie Event- & Messecatering GmbH
Lea Clemens wurde 1990 im Herzen Kölns geboren. Ihre Jugend verbrachte Sie in Baden Württemberg, kehrte jedoch sofort nach dem Abitur ins heimatliche Rheinland zurück. Nach der Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau in einem großen Musicalbetrieb, zog sie für ein Studium im Bereich Medienkommunikation nach Wiesbaden. Heute ist Sie bekennendes Kind der Eifel und froh in nächster Nähe zur Domstadt Köln zu leben. Während des Studiums begann Lea Clemens für die lemonpie Event- & Messecatering GmbH zu arbeiten. Seit Februar 2016 ist sie nun fest im Betrieb und Projektleitung bei Events sowie für den Bereich Social Media und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Zudem begleitete Lea Clemens die Nachhaltigkeitsbeauftragte des Unternehmens lemonpie, Stephanie Forstner, zu nachhaltigen Summits, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und anregenden Gesprächen rund um das Thema nachhaltige Unternehmensführung.
Lea Clemens

Nachhaltigkeit – ein Begriff, der auch in der Event- und Catering-Branche eine Bewusstwerdung erfährt, die man nicht länger ignorieren kann. Die lemonpie Event- und Messecatering GmbH ernannte 2013 Stephanie Forstner zur Nachhaltigkeitsbeauftragten des Unternehmens und unterzeichnete die Unterstützungserklärung des Nachhaltigkeitskodex Fairpflichet. Ein besonderer Meilenstein wurde 2014 mit der Zertifizierung zur Sustainable Company erreicht. Zwei Jahre später erhielt lemonpie mit Stolz die Rezertifizierung zur Sustainable Company.

Nachhaltigkeit – authentisches Leitbild oder netter Vorsatz? lemonpie und das Thema Nachhaltigkeit weiterlesen

Ramp-me.up Foto3_AndiWeiland

Ramp-up.me: Barrierefreie Kommunikation Ein Gastbeitrag von Lilian Masuhr

Lilian Masuhr

Lilian Masuhr

Journalistin und Aktivistin bei sozialhelden.de
Lilian Masuhr, Journalistin und Aktivistin aus Berlin, leitet bei der NGO Sozialhelden das Online-Portal Leidmedien.de, das Journalist*innen für die Berichterstattung über Behinderung sensibilisiert und für den Grimme Online Award nominiert war. Sie gibt Medientraining-Workshops für Redaktionen und berät Unternehmen zu inklusiver und barrierefreier Veranstaltungsplanung. Während des Studiums der Kulturwissenschaften und Französischen Philologie an der Universität Potsdam war sie Reporterin und Moderatorin bei Fritz, dem Jugendsender vom Rundfunk Berlin-Brandenburg. Heute moderiert sie Podiumsdiskussionen über digitale Kultur und sozialen Journalismus, u.a. für die Berliner Gazette. Im Campaign Boostcamp engagiert sie sich für mehr Empowerment von behinderten Aktivist*innen und Barrierefreiheit im Kampagnensektor. Sie twittert über @lysairvue.
Lilian Masuhr

Der Ort, das Datum und die Redner*innen für Ihr Event stehen fest, nun möchten Sie, dass zahlreich Gäste erscheinen. Doch manche Gäste werden Ihren Events immer fernbleiben, da Kommunikationsbarrieren sie daran hindern. Wie Sie Ihr Event für mehr Menschen zugänglicher gestalten, verraten im folgenden Text die Macher*innen des Projekts Ramp-Up.me der Sozialhelden.

 

Ramp-up.me: Barrierefreie Kommunikation Ein Gastbeitrag von Lilian Masuhr weiterlesen

Social Media Apps

Social Media in der Messe- und Eventbranche Auslagern oder selber machen?

Mareike Faschinka

Mareike Faschinka

Online Redakteurin bei media by nature
Mareike Faschinka ist Online-Redakteurin bei der Social Media Agentur media by nature in Hamburg. Nach einigen Jahren im Ausland hat es sie wieder zurück in die Hansestadt verschlagen. Dort schreibt sie nun vorzugsweise über diverse Themen aus ihrem Fachgebiet Social Media.
Mareike Faschinka

Letzte Artikel von Mareike Faschinka (Alle anzeigen)

Viele Unternehmen vertrauen bei ihren Social Media-Aktivitäten auf externe Agenturen. Weshalb? Arbeits- und Zeitaufwand verringern sich und ganz nebenbei werden die sozialen Medien von einem Experten betreut, der viel Know-how in diesem Bereich mitbringt. Das ist vielversprechend für den Geschäftserfolg. Aber, gilt das auch für Unternehmen im Messe- und Eventbereich? Unbedingt – wenn Ihnen nicht ausreichend eigene kompetente Ressourcen zur Verfügung stehen. Wir zeigen Ihnen, warum.

Social Media in der Messe- und Eventbranche Auslagern oder selber machen? weiterlesen

Gut organisiert. Strom, WLAN und alles was ein Influencer auf einem Events benötigt

Influencer Relations: Kommunikationsdisziplin mit viel Potenzial Mehr Reichweite und Glaubwürdigkeit durch Influencer Relations – Gastbeitrag von Meike Leopold

Meike Leopold

Geschäftsführerin bei start-talking.de
Meike Leopold ist Expertin für PR und digitale Kommunikation mit Fokus auf B2B. Ein besonderes Faible hat die Kommunikationsberaterin für Unternehmensblogs. 2008, als dieses Thema noch in den Kinderschuhen steckte, hat sie das preisgekrönte »NTT DATA Blog« aufgebaut und erfolgreich gemacht. Als Social-Media-Verantwortliche beim Cloud-Pionier Salesforce hob Meike Leopold »DAS Salesforce Blog« aus der Taufe. Ihr Wissen über Corporate Blogs hat sie in einem Buch zusammengefasst: »Corporate Blogs – Praxistipps für Strategie, Inhalte und Ziele«. Redaktion und Leser der Zeitschrift T3N wählten sie unter die Top Ten der einflussreichsten Köpfe im Bereich Kommunikation/PR/Social Media. Als Dozentin für die depak in Berlin oder die Bayerische Akademie für Werbung in München gibt sie Kurse rund um die Online-Kommunikation. Meike Leopold bloggt unter start-talking.de.

Influencer Relations stehen bei PR- und Marketingverantwortlichen derzeit hoch im Kurs. Was steckt hinter diesem Schlagwort? Und wie können Unternehmen von Influencer Relations profitieren? Das erfahren Sie in diesem Beitrag. Influencer Relations: Kommunikationsdisziplin mit viel Potenzial Mehr Reichweite und Glaubwürdigkeit durch Influencer Relations – Gastbeitrag von Meike Leopold weiterlesen