Die Kunst der Messearchitektur Einblicke in: Wie passen Messen und virtuelle Realität zusammen?

Andrea Walburg u. Randolph Maurer

Geschäftsführung bei imb: Troschke GmbH & Co. KG Messearchitektur & Messemanagement
Andrea Walburg
Seit 2005 leitet Andrea Walburg als Geschäftsführerin das Messebauunternehmenimb: troschke, das auf eine mittlerweile 80 jährige Firmengeschichte zurückblicken kann.

Randolph Maurer
Herr Randolph Maurer ist seit 2012 im Unternehmen als Geschäftsführer und Gesellschafter.

Frau Walburg und Herr Maurer waren bis 2017 bei der DHBW mit einem Lehrauftrag beschäftigt.
Herr Maurer mit dem Fokus Controlling und BWL, Frau Walburg mit dem Fokus Strategie und Markenführung.
Andrea Walburg u. Randolph Maurer
Messestände in Zeiten digitaler Präsenz: Märkte verändern sich durch die fortschreitende Digitalisierung. Mit welchen Konzepten reagieren Messen auf diesen Wandel? Welche Veränderungen erleben wir als Aussteller und als Besucher? Wie wirkt sich die Marktveränderung auf Messestände aus? Welche Veränderung ist dort nur modischer Hype, welche notwendig oder von Dauer? Aller Digitalisierung zum Trotz bleibt ein Messestand schließlich stets, was er ist: ein realer Ort, an dem Menschen sich begegnen und miteinander sprechen. Hier können Materialien angefasst und Produkte ausprobiert werden. Er ist ein realer Ort, an dem es um Menschen und um Gefühle geht. Darum, Begeisterung zu wecken, Feedback zu erhalten, das eigene Unternehmen authentisch und stilvoll zu präsentieren. Hier werden Geschäfte besprochen und abgeschlossen.

Die Kunst der Messearchitektur Einblicke in: Wie passen Messen und virtuelle Realität zusammen? weiterlesen

Blog-Reihe Raumwelten: New Work Spaces Ein Gastbeitrag von Veit Haug

Veit Haug

Leiter Geschäftsbereich Kreativwirtschaft bei Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH
Veit Haug ist Diplom-Informatiker und studierte Medieninformatik an der Hochschule Furtwangen sowie Fernsehregie und Medienästhetik an der San Francisco State University. Seit 1996 arbeitet er für die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS), verantwortete zunächst die Themen Projektentwicklung sowie International und leitet seit 2011 den Geschäftsbereich Kreativwirtschaft der WRS.
Zuvor war er für den Süddeutschen Rundfunk (SDR) als Koordinator für den initialen Aufbau und den Betrieb des Online-Angebotes verantwortlich und vertrat den Sender in der NEON Arbeitsgruppe der ARD. Er war Initiator des Vereins „Business Angels Region Stuttgart“, leitete dessen Geschäftsstelle mehrere Jahre und begleitete zahlreiche Gründungsvorhaben und Spin-Offs. An der Eberhard Karls Universität Tübingen erfüllte Veit Haug von 2001-2009 Lehraufträge zu den Themen „Medienkonzeption“ und „Management von Medienprojekten“. Derzeit engagiert sich Veit Haug mit seinen KollegInnen von der WRS für eine Internationale Bauausstellung in der Region Stuttgart 2017-2027.
Veit Haug

Seit letztem Jahr kooperieren Raumwelten – Plattform für Szenografie, Architektur und Medien – und FAMAB AWARD. Diese Zusammenarbeit wird auch dieses Jahr in Ludwigsburg beim Raumwelten Kongress (17. – 19.11.) und der FAMAB AWARD-Verleihung (17.11.) fortgeführt. Besucher profitieren vom gemeinsamen Kombiticket, das Sie unter famab.de direkt buchen können. Raumwelten greift in den Panels und Präsentationen Themen und Fragen auf, die auch FAMAB-Mitglieder umtreiben: In einer achtteiligen Reihe werden wir Ihnen hier die diesjährigen Raumwelten-Schwerpunkte vorstellen und widmen uns heute dem Panel „New Work Spaces – Neue Arbeitswelten“, präsentiert vom Raumwelten-Kurator Veit Haug. Für weitere Informationen zur Veranstaltung: www.raum-welten.com

Blog-Reihe Raumwelten: New Work Spaces Ein Gastbeitrag von Veit Haug weiterlesen

Arbeit 4.0: Wandel der Arbeitswelt Unternehmensgestaltung in der Digitalen Transformation

FAMAB-Redaktion

Blog-Redaktion bei FAMAB e.V.
Wir freuen uns auf spannende Berichte, hilfreiche Kommentare, kollegialen Austausch und nicht zuletzt hitzige Debatten.

Der gesellschaftliche Wandel ist keine Prognose, er findet genau in diesem Moment statt und wir sind Teil dieses Veränderungsprozesses, ob wir wollen oder nicht. Die Digitalisierung hat längst nicht mehr nur Relevanz bei der Erstellung von Konzepten für Kunden, die integriert kommunizieren möchten. Sie hat elementaren Einfluss auf die Unternehmensgestaltung selbst. Das veränderte Kommunikationsverhalten, der Wunsch nach flexiblen Arbeitszeiten, die Digitalisierung der Prozesse und die neuen Anforderungen an die Führungskultur – wer heute ein Unternehmen lenkt, sieht sich mit vielfältigen Fragestellungen konfrontiert.

Arbeit 4.0: Wandel der Arbeitswelt Unternehmensgestaltung in der Digitalen Transformation weiterlesen