Digital and Innovation Day 2016 Welche Rolle spielen Meetings und Events in einer digitalisierten Welt?

Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert, so heißt es. Aber was bedeutet das genau für die MICE-Industrie? Der Digital and Innovation Day des GCB am 8. Dezember versucht, Licht ins digitale Dunkel zu bringen.

Die Entwicklungen in der digitalen Welt sind rasant. Dinge, die vor kurzem undenkbar erschienen, liegen jetzt bereits als Prototypen vor, stehen kurz vor der Marktreife oder haben sogar schon Einzug in unser Leben gefunden. Und das gilt nicht nur für Virtual Reality-Anwendungen, Robotics oder künstliche Intelligenz.

Haben Sie sich schon mal mit Siri gestritten? Wie oft haben Sie sich von Amazons Alexa die Verkehrsinformationen vorlesen lassen?

Intelligente Roboter übernehmen menschliche Routineaufgaben

Die Zukunftsforscher von TRENDONE gehen davon aus, dass Call Center in absehbarer Zeit von intelligenten Chatbots betrieben werden. Spracherkennung, semantische Analyse und KI machen es möglich. In Japan hat das erste Hotel eröffnet, bei dem an der Rezeption keine Menschen, sondern intelligente Roboter sitzen. Die Jüngsten nutzen natürlich den kindgerechten Check-In-Dino!

Können wir uns vorstellen, dass Kongress-Teilnehmer künftig statt von einer Hostess von einem Roboter begrüßt werden? Es müsste ja nicht unbedingt ein Dino sein… Und was machen die sprunghaften Fortschritte im Bereich der virtuellen Realität mit unseren Events? Microsoft Research hat die virtuelle 3D Teleportation entwickelt – dagegen sehen die Projektionen der Sith-Lords aus Krieg der Sterne wie Mäusekino aus!

Fehlerkultur Fehlanzeige in der MICE-Industrie?

Niemand kann heute ernsthaft sagen, was in 15 Jahren schon Mainstream sein wird. Die Digitalisierung erfordert agile Strukturen in den Unternehmungen, eine Leidenschaft für Veränderungen, eine Kultur des Ausprobierens – bei der man durchaus auch mal auf die Nase fallen kann, ja sogar muss.

Dabei reicht es nicht, dass der Vorstand allen Mitarbeitern das „Du“ anbietet, um eine Startup-Mentalität zu entwickeln. Inwieweit ist die MICE-Industrie schon auf der Höhe der Zeit? Sind wir risikofreudig genug, um mit disruptiven Prozessen Schritt halten zu können?

Chancen der Digitalisierung

Die Veranstaltungsbranche muss sich keine Sorgen machen, sondern kann dramatisch von der Digitalisierung profitieren – so lautete die Einschätzung von Blogger und Buchautor Sascha Lobo auf der diesjährigen MEXCON in Berlin. „Das Event verliert nicht durch das Digitale“, findet er. Und wenn man sich anschaut, welche Events in der letzten Zeit stark gewachsen sind (in Deutschland zum Beispiel die dmexco, Online Marketing Rockstars, re:publica), dann sind das nicht selten Veranstaltungen, bei denen es eben um digitale Themen geht.

Auch wenn die Marke Apple zuletzt deutlich an Strahlkraft verloren hat: Die Keynotes werden immer noch sehnsüchtig erwartet, in der Hoffnung auf ein sensationelles „One more thing“. Ähnlich verhält es sich bei den Events von Alphabet/Google, Microsoft, Samsung…

Veranstaltungen bieten Plattformen für Marken-Inszenierungen – aber auch für die Selbstinszenierung der Teilnehmer.

Content und Storys treiben den digitalen Dialog

So entstehen authentische Erlebnisse, die ihren Nachhall in Geschichten finden: Storytelling und Veranstaltungen sind auf das Engste miteinander verwoben.

Es muss irgendwann vor ca. 40.000 Jahren gewesen sein, als Menschen in der spanischen El-Castillo-Höhle sich um Höhlenmalereien versammelten (eine Art frühes Powerpoint…) und ein mutmaßlich mitreißender Keynote-Sprecher das Publikum in seinen Bann zog!

Ich würde wirklich gern wissen, wie die nachfolgende Q+A Session damals verlaufen ist.

Storytelling mit spannenden, unterhaltsamen und nützlichen Inhalten fasziniert Menschen nach wie vor. Die Rahmenbedingungen in einer digitalisierten Welt haben sich jedoch massiv verändert. Der Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden ist in vollem Gange. Durchsetzen werden sich die Botschaften, die nicht nur unterhaltsam oder nützlich sind. Es kommt vielmehr darauf an, diese Botschaften visuell attraktiv aufzumachen und zum richtigen Zeitpunkt sowie auf dem richtigen Kanal dem Publikum zu präsentieren.

Interaktives Programm auf dem Digi-Day in Darmstadt

Mit der Innovationswerkstatt Future Meeting Space setzt das German Convention Bureau GCB schon länger auf die Entwicklung neuer Meeting-Szenarios, die den Herausforderungen der Digitalisierung gerecht werden.

Beim Digital and Innovation Day am 8. Dezember im Darmstadtium können Teilnehmer nun selbst die Ärmel hochkrempeln, Szenarios diskutieren und wichtige Schlüsse ziehen. Franziska Krauskopf von TRENDONE gibt einen faszinierenden Einblick in die Welt des Jahres 2025 – Gänsehautfaktor garantiert! Florian Bauhuber von Tourismuszukunft geht darauf ein, welche Art von Führungskultur notwendig ist, um Agilität und Startup-Mentalität auch in etablierten Unternehmen zu fördern. Mirko Lange erarbeitet in einem Workshop mit den Teilnehmern die Grundzüge einer Content Marketing Strategie, ohne die es in der digitalen Welt nicht mehr geht.

Ich selbst habe die Ehre, zum einen als Moderator durch den Tag zu führen und zum anderen einen Workshop über Visual Storytelling zu halten. Die Interaktivität steht im Mittelpunkt beim Digi-Day, und so wird das Publikum sowohl über digitale Kanäle einbezogen als auch zum persönlichen Austausch animiert. Die Fishbowl-Diskussion bezieht Teilnehmer direkt in die Expertenrunde ein. Im Digi-Open-Space vertiefen und diskutieren die Teilnehmer ihre Learnings. Runde Sache also!

Sehen wir uns in Darmstadt? Ich freu mich drauf!

Michael Heipel

Experte für digitales Marketing bei Michael Heipel Concept & Consulting
Michael Heipel ist Experte für digitales Marketing in der Messe- und Kongress-Industrie. Seine Leidenschaft ist Content Marketing und Storytelling. Für Events wie den Deutschen Handelskongress, Deutschen Marketing Tag, Mexcon, Change Congress, NEOCOM und andere produziert er Inhalte - und unterstützt seine Kunden dabei, in der schnelllebigen Online-Welt Eindrücke zu hinterlassen. Seit 2010 betreibt der den Event Marketing Blog. Er veranstaltet regelmäßig Trainings und Workshops rund um Content Marketing, Content Creation und Social Media Management.

Veröffentlicht von

Michael Heipel

Michael Heipel ist Experte für digitales Marketing in der Messe- und Kongress-Industrie. Seine Leidenschaft ist Content Marketing und Storytelling. Für Events wie den Deutschen Handelskongress, Deutschen Marketing Tag, Mexcon, Change Congress, NEOCOM und andere produziert er Inhalte - und unterstützt seine Kunden dabei, in der schnelllebigen Online-Welt Eindrücke zu hinterlassen. Seit 2010 betreibt der den Event Marketing Blog. Er veranstaltet regelmäßig Trainings und Workshops rund um Content Marketing, Content Creation und Social Media Management.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.