Blog-Reihe Raumwelten: Special Lecture Architektur und Szenografie in der islamischen Welt

Seit letztem Jahr kooperieren Raumwelten – Plattform für Szenografie, Architektur und Medien – und FAMAB AWARD. Diese Zusammenarbeit wird auch dieses Jahr in Ludwigsburg beim Raumwelten Kongress (17. – 19.11.) und der FAMAB AWARD-Verleihung (17.11.) fortgeführt. Raumwelten greift in den Panels und Präsentationen Themen und Fragen auf, die auch FAMAB-Mitglieder umtreiben: In einer achtteiligen Reihe stellen wir Ihnen hier die diesjährigen Raumwelten-Schwerpunkte vor und widmen uns heute der Special Lecture „Architektur und Szenografie in der islamischen Welt – Makkah Clock Tower & Astronomiemuseum“, präsentiert vom Co-Referenten Achmed Rasch, Gründer & Manager der Vista Rasch GmbH. Für weitere Informationen zur Veranstaltung: www.raum-welten.com

Immersive Raumexponate, Architektur und Visualisierung als Informationsträger

Die immersive Erfahrung ist einer der effektivsten Wege, in unserer multimedial geprägten Welt Informationen zu transportieren. Der Zuschauer, Betrachter, Museumsbesucher –der Informationssuchende – wird durch unmittelbare Sinneseindrücke direkt ins Zentrum des Geschehens transportiert – durch computergenerierte Bilder, Animationen, Bewegtbild, Audio. 2015 gründete ich die Firma Vista Rasch, um dieses Feld mit meinem Team zu unserem Fokus zu machen. Die Visualisierung ist seit Jahren mein Hauptgeschäftsfeld.

Architekturvisualisierung – neue Möglichkeiten der Projektentwicklung

Meine Laufbahn begann Ende der Neunziger Jahre. Zu jenem Zeitpunkt noch ein relativ unentdeckter Bereich, wurde die Architekturvisualisierung  zu meiner Tätigkeit. Zusammen mit einem Team aus 3D Artists und Architekten erstellte ich Visualisierungen für Bauprojekte. Mit den Mitteln von 3D Animation und Film konnten wir Architekturprojekte bereits in ihrer Entwurfs- und Entstehungsphase realistisch und für den Kunden anschaulich darstellen – damals ein Novum. Unsere Visualisierungen verbanden eine narrative Struktur mit lebensechten 3D-Bildern zu einem glaubwürdigen, hochqualitativen Ergebnis. Durch unsere eigene Renderfarm und eine eigene Produktions-Pipeline konnten wir auch hochkomplexe Bauvorhaben angepasst an ihren momentanen Projektstand laufend aktualisieren.

Der Makkah Clock Tower – ein Ausnahmeprojekt

Eines der wohl bekanntesten Projekte war unsere Arbeit für den Makkah Clock Tower in Mekka, Saudi Arabien – momentan die größte Turmuhr der Welt. 2007 übernahm ich die komplette Visualisierung des Architekturprojekts. Während der Planungs- und Bauphase, die sich bis 2011 erstreckte, produzierte ich mit meinem eigenen Filmteam die Dokumentation Makkah Clock Tower.

Neben atemberaubenden virtuellen Bildern dieses außergewöhnlichen Bauprojekts zeigt der Film einzigartige Aufnahmen aus der Heiligen Stadt. Der Zuschauer erlebt die beeindruckenden Dimensionen einer architektonischen Meisterleistung – das gigantische, LED-beleuchtete Ziffernblatt, die reich verzierte Fassade, der Blick über Mekka von der Aussichtsplattform in über 400 Metern Höhe. Unser Filmteam begleitete die Bauarbeiten des Uhrturms in Mekka über den Zeitraum von 4 Jahren, von der Planung in Leinfelden-Echterdingen über die Zusammenarbeit mit Experten aus den verschiedensten Gebieten – von deutschen Ingenieuren bis hin zu arabischen Ornamentkünstlern – bis hin zur Einweihung des Turms.

Makkah Clock Tower wurde weltweit von zahlreichen Fernsehsendern ausgestrahlt und international ausgezeichnet. Ein Film über die Erweiterung der Heiligen Moschee in Mekka ist momentan in Produktion.

vortrag_bild_1
Gigantische Bautätigkeiten am Makkah Clock Tower in Mekka, Saudi Arabien. Das Astronomy Center entsteht auf den vier Etagen hinter den Ziffernblättern.
vortrag_bild_2
Der Makkah Clock Tower kurz vor seiner Fertigstellung.

Das Astronomy Center – Information durch immersives Erleben

2011: Im Inneren des Makkah Clock Towers entsteht ein neues Zentrum für Kosmologie, Zeitmessung, Astronomie und Mondsichtung. Auf vier Etagen hinter der Turmuhr entsteht das Astronomy Center mit einer Ausstellung über Zeitmessung, Kalendersysteme, den Mond und Astronomie. Wir entwickelten für die geplante Astronomieausstellung ein komplettes Raumkonzept: Der Besucher sollte in das Universum regelrecht eintauchen und seine Phänomene unmittelbar erleben. Dazu entwickelte unser Team aus Designern, Architekten, Ingenieuren, Autoren und Wissenschaftlern eine Reihe Exponate, Filme und interaktiver Medieninstallationen. Komplexe Inhalte sollten so immersiv erlebbar werden.

Herausragende Beispiele sind ein begehbarer Globus, der eine 360°-Ansicht der Milchstraße und unserer Galaxie zeigt, sowie das zurzeit größte und detaillierteste Mondmodell der Welt, entstanden in Zusammenarbeit mit der NASA und dem Astrophysiker Hanns Ruder. Das Mondmodell wird durch eine interaktive Installation ergänzt, durch die der Besucher Informationen über den Mond intuitiv erfassen kann.

vortrag_bild_17
Das Astronomy Center im Innenraum des Makkah Clock Towers.
vortrag_bild_32
Das immersive Milchstraßen-Exponat als Teil des Astronomiemuseums im Makkah Clock Tower.

Vista Rasch – Wissen durch starke Bilder

2015 als unabhängige Produktionsfirma gegründet, definiert sich Vista Rasch durch die Kombination von Film, Medien und Architektur. Dabei stehen ganzheitliche virtuelle und reale Bildwelten im Vordergrund. Wir entwerfen Ausstellungskonzepte, Medieninstallationen und immersive interaktive Exponate. Alle unsere Produkte werden, von der Konzeption bis zur Umsetzung, von uns entwickelt und betreut. Dazu stehen uns eine CGI-Abteilung zur Entwicklung eigener Software, eine Renderfarm und ein hauseigenes Filmstudio zur Verfügung. Ein besonderer Fokus liegt bei der Produktion von 360°-Filmen und Spezialformaten bis 8K.

Achmed Rasch

Gründer & Manager bei Vista Rasch GmbH
Achmed Rasch ist ältester Sohn von Mahmoud Bodo Rasch (geb. 1943), Gründer der SL Rasch GmbH und wurde selbst 1979 in Stuttgart geboren. Mit seinem Team aus Wissenschaftlern, Architekten und Mediengestaltern realisierte er die Gestaltung der Ausstellungsräume sowie sämtliche Exponate des Lunar und Astronomy Centers in Mekka. Mit seiner Firma Vista Rasch ist er zudem erfolgreich als Filmproduzent tätig. So produzierte er eine Reihe von Dokumentarfilmen, unter anderem über den Bau des Makkah Clock Tower. Seine Filme wurden bereits mehrfach international ausgestrahlt und ausgezeichnet.
Achmed Rasch

Veröffentlicht von

Achmed Rasch

Achmed Rasch ist ältester Sohn von Mahmoud Bodo Rasch (geb. 1943), Gründer der SL Rasch GmbH und wurde selbst 1979 in Stuttgart geboren. Mit seinem Team aus Wissenschaftlern, Architekten und Mediengestaltern realisierte er die Gestaltung der Ausstellungsräume sowie sämtliche Exponate des Lunar und Astronomy Centers in Mekka. Mit seiner Firma Vista Rasch ist er zudem erfolgreich als Filmproduzent tätig. So produzierte er eine Reihe von Dokumentarfilmen, unter anderem über den Bau des Makkah Clock Tower. Seine Filme wurden bereits mehrfach international ausgestrahlt und ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.