Wichtige Hinweise für Ihren Versicherungsschutz!

Mit den folgenden Beispielen erhalten Sie Hilfestellungen für Ihren Versicherungsschutz. Dazu ist es erforderlich, dass Sie alle gesetzlichen und versicherungsvertraglichen Verpflichtungen erfüllen und uns wichtige Änderungen immer umgehend mitteilen.

Sicherheitsvorschriften und vertragliche Verpflichtungen

  • Haben Sie die Revision Ihrer elektrischen Anlagen termingerecht durchgeführt?
  • Halten Sie die Prüffristen für Photovoltaikanlagen ein?
  • Gibt es ein Explosionsschutz-Dokument und alle Erlaubnisscheine für feuergefährliche Arbeiten?
  • Haben Sie Brandschutzhelfer gemäß Arbeitsschutzgesetz eingewiesen?
  • Werden Mindestabstände zur Batterieladestation eingehalten?
  • Halten Sie die Mindestlagerhöhe von 15 cm für Waren unter Erdgleiche ein?

Beachten Sie, selbst nach Umsetzung aller behördlichen Auflagen und BG-Vorschriften kann es sein, dass die Sicherheitsvorschriften in Ihrem Versicherungsvertrag darüber hinausgehen.

Gefahrerhöhungen

  • Stimmt die Nutzungsart aller Gebäude noch?
  • Ist das Bauamt über Änderungen informiert?
  • Wird die Garagenverordnung Ihres Bundeslandes eingehalten?
  • Beachten Sie, Lagerhallen, Scheunen etc. dürfen nicht als Garage genutzt werden.
  • Sind Teile Ihres Betriebes stillgelegt?
  • Werden leerstehende Gebäude im Winter beheizt?
  • Sind Gebäude eingerüstet?
  • Sind erschwerende Risiken in der Nachbarschaft hinzugekommen?

Allgemeine Veränderungen und neu hinzukommende Risiken

  • Hat sich Ihr Tätigkeitsfeld verändert oder erweitert?
  • Muss Ihre Betriebshaftpflicht vom Umfang und der Höhe nach angepasst werden und sind geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen wie das AGG und das Umweltschadensgesetz (UmSchadG) berücksichtigt worden?
  • Sind neue Risiken hinzugekommen?
  • Sind Sie umgezogen oder ist eine neue Betriebsstätte hinzugekommen? Nur, wenn Sie uns einen neuen Versicherungsort mitteilen, sind Sie dort versichert!
  • Sind An-, Um- und Ausbauten erfolgt?
  • Haben Sie Neuanschaffungen vorgenommen oder haben vorhandene Anlagen eine Wertsteigerung erfahren?
  • Sind Lagervorräte ausreichend hoch versichert?
  • Stimmen also alle Versicherungssummen noch? 
  • Müssen diese durch einen Sachverständigen überprüft werden?
  • Haben Sie für den Fall einer Betriebsunterbrechung einen Notfallplan?
  • Sind die Haftzeiten Ihres Vertrages ausreichend lang?
  • Bestehen produktionsbedingte Abhängigkeiten von Abnehmern oder Zulieferern?

Schadensmeldung

Melden Sie Schäden immer umgehend ihrem Versicherungsmakler, damit Sie sich Ihren wertvollen Versicherungsschutz erhalten!

Die vorstehenden Hinweise für Ihren Versicherungsschutz dienen der allgemeinen Information und stellen keinen abschließenden Hinweis- oder Fragenkatalog dar. In jedem individuellen Versicherungsverhältnis können zusätzliche Gesichtspunkte zu beachten sein. Insbesondere stellen die Hinweise und Fragen keine Beschreibung des Versicherungsumfangs dar. Für Ihren Versicherungsschutz sind ausschließlich die vereinbarten Versicherungsbedingungen maßgeblich.

FAMAB-Projektgruppe Technik vs. nationale Messegesellschaften

Gemeinsames Ziel: Der zufriedene Kunde

Der FAMAB tagt mindestens zwei Mal im Jahr bei nationalen Messegesellschaften und – veranstaltern.

Wieso? Damit FAMAB-Mitglieder, also Teilnehmer*innen der Projektgruppe Technik I Sicherheit I Logistik, Einblicke in die gelände- und messespezifischen Regelungen sowie technischen Richtlinien erhalten.

Der stetige Austausch steht im Fokus! Denn letztendlich geht es um den gemeinsamen Kunden. Nur wer sich entwickelt und das Bestreben hat gemeinsam arbeiten zu wollen, gewinnt.

Bei unserer letzten PG-Sitzung …

… standen verschiedenste Themen auf der Agenda:

– EU-Brandschutznorm
– Lastweg
– zukünftige Herausforderungen
– logistische Abwicklung / Abläufe
– IGVW Qualitätsstandards, neue und kommende Normen etc.

Tagesordnung, Messe Nürnberg, Juni 2019

Nicht nur ein persönlicher Wissensschub, sondern auch der direkte Austausch wird während den Sitzungen ermöglicht: eine absolute Win-Win-Situation!

Sie sollten in dieser Projektgruppe mitarbeiten, wenn …

  • Sie sich mit Verantwortlichen für den Bereich Technik/Logistik austauschen möchten
  • Sie mit Ihren Erfahrungen dazu beitragen möchten, die Veranstaltungsplätze im Sinne ihrer Mitarbeiter und der Besucher sicherer zu machen
  • Sie ihre Arbeitsprozesse unter logistischen und sicherheitsrelevanten Aspekten optimal gestalten möchten
Eingang, Messe Nürnberg, Juni 2019, Matthias Thoben – FAMAB-Vorstand

Die FAMAB-Projektgruppensitzungen werden durch die Vorstände begleitet. Zuständig für die PG Technik I Sicherheit I Logistik ist Matthias Thoben (Engelmann Messe & Design GmbH). Mit seiner Expertise steht er Branchenkollegen jederzeit gerne zur Verfügung.