Der urbane Dschungel-Style Szenografie-Trend

Dass Pflanzen vermehrt Einzug auf Veranstaltungen, bei Raum-Inszenierungen und in der Innenarchitektur halten, mag vor allem dem Umstand geschuldet sein, dass wir im Alltag viel Zeit in geschlossenen Räumen verbringen. In unserer modernen Arbeits- und Lebenswelt kommen die Natur und das Naturerlebnis oft zu kurz. Wir verbringen unsere Tage im sterilen Büro und urbanen Lebenswelten. Die Natur ist nicht mehr zwangsläufig Teil unseres Alltags.

Der urbane Dschungel-Style Szenografie-Trend weiterlesen

Mehr Spaß bei Veranstaltungen

Zukunft von Veranstaltungen Mehr Spaß, bitte!

Wenn ich an die Cebit denke, erscheint vor meinem inneren Auge das Bild eines Riesenrades. Die 40 Kabinen des Fahrgeschäfts nutzte SAP auf der diesjährigen Digitalmesse für Kundengespräche in bis zu 59 Metern Höhe. Das Riesenrad eignet sich als Sinnbild für die Entwicklung verschiedener Messen, die immer stärker auf spielerische Elemente mit Festivalcharakter setzen.

Zukunft von Veranstaltungen Mehr Spaß, bitte! weiterlesen

Ein Gastbeitrag von Stephan Schäfer-Medhi Gebt dem Hass keine Bühne!

In Deutschland gibt es eine Flut an neuen Veranstaltungen, die Bühnen, Technik oder Räume brauchen. Es handelt sich um politische Events. Ob AfD oder Identitäre, PEGIDA und ihre Ableger oder die „Kandel“-Bewegung, auch Rechtspopulisten machen Veranstaltungen. In Hamburg ist es die regelmäßige Anti-Merkel-Kundgebung, in Dresden treffen sich immer noch 2.000 besorgte Bürger sogar Woche für Woche oder Anfang Juni gab es eine Kundgebung in Solingen. Wie damit umgehen? Ein Gastbeitrag von Stephan Schäfer-Medhi Gebt dem Hass keine Bühne! weiterlesen