10 Jahre re:publica – Konferenz der digitalen Gesellschaft Ein Interview mit Julia Simone Ismiroglou

Vom 2. bis 4. Mai findet die re:publica, die „Konferenz der digitalen Gesellschaft” in Berlin statt. Und dieses Jahr feiert die Veranstaltung einen runden Geburtstag, denn sie findet zum zehnten Mal statt. In 2016 werden bis zu 8.000 Besucher aus 60 Ländern erwartet. Eine steile Entwicklung für das einstige reine Bloggertreff mit ein paar hundert Teilnehmern. Wir unterhielten uns mit Julia Simone Ismiroglou von newthinking, einem Gesellschafter der re:publica.  10 Jahre re:publica – Konferenz der digitalen Gesellschaft Ein Interview mit Julia Simone Ismiroglou weiterlesen

Grafik by Pia Kleine Wieskamp

Integrierte Unternehmenskommunikation: Aber bitte mit Sahne! Kommunikation in Zeiten mündiger Kunden

Hat die gute alte Kundenzeitschrift ausgedient? Integrierte Unternehmenskommunikation präsentiert sich unter dem Motto „Adieu Tristesse!” im neuen Gewand. Tatsächlich werden die Hochglanzmedien immer häufiger eingestellt, die Inhalte ins Web gepackt, und dann kommt die ernüchternde Feststellung, dass sie nicht gelesen werden. Früher galt die Druckauflage als verbreitet. Auch wenn sie ungelesen im Altpapier landete. Heute werden Klicks gezählt. Oder eben nicht. Die bittere Erkenntnis: Das „ausgezeichnete“ Magazin wurde über Jahre für Jurys und die Tonne produziert.

Integrierte Unternehmenskommunikation: Aber bitte mit Sahne! Kommunikation in Zeiten mündiger Kunden weiterlesen

10 Jahre re:publica: Darum sollte man das Event nicht verpassen! Statements zur #rpten

WOW, im Mai findet die Konferenz re:publica (#rpten) zum zehnten Mal statt. Für alle Newbies: Die re:publica ist DAS Bloggertreffen Europas, das sich vom einstigen „Underground“- und Insidertreffen zum bedeutenden Medienspektakel mauserte. Mittlerweile berichten über das Event auch etablierte Magazine oder „öffentlich rechtliche“ TV-Anstalten. 10 Jahre eine Veranstaltung nicht nur stetig wachsen zu lassen, sondern auch immer wieder neu zu definieren, ist kein Kinderspiel. Wir fragten Kongressbesucher, was ihnen so an der Veranstaltung gefällt und warum sie die re:publica besuchen.

10 Jahre re:publica: Darum sollte man das Event nicht verpassen! Statements zur #rpten weiterlesen

Der FAMAB AWARD 2016 startet Keine Scheu beim Einreichen

Man munkelt, dass es kleinere Unternehmen gibt, die glauben, ein saustarkes Projekt realisiert zu haben. Dann trauen sie sich aber nicht, es zum FAMAB AWARD einzureichen ob der vermeintlich hohen Kosten. Darüber kann man geteilter Meinung sein. Die Kosten bestehen, für alle sichtbar, zunächst einmal aus denen für die Einreichung. Wer diese nicht aufwenden will oder kann, der sollte an dieser Stelle die Einreichungsidee begraben. Der FAMAB AWARD 2016 startet Keine Scheu beim Einreichen weiterlesen

Digital vs. Face-to-Face: Was Messebesucher wollen Teil 1 der Serie von Lisa Placa

Digital ist in aller Munde. Mit den zahlreichen Möglichkeiten, die sich in der Online-Welt auftun, erlebt die Messe- und Eventbranche derzeit einen gigantischen Umbruch. Die einen sehen Gefahren im digitalen Zeitalter, andere sprechen von aufregenden neuen Wegen, die die Live-Kommunikation einschlägt. In meiner Blogserie möchte ich auf die Chancen eingehen, die sich für die Live- und Messebranche ergeben und einige praktische Nutzungsbeispiele neuer Technologien diskutieren.

Im heutigen Blog-Post der Blogreihe „Digital vs. Face-to-Face: Wie die Messebranche vom digitalen Umbruch profitiert“ sehen wir uns die Erwartungen der Messebesucher einmal näher an. Digital vs. Face-to-Face: Was Messebesucher wollen Teil 1 der Serie von Lisa Placa weiterlesen

Arbeitsmarkt: Fast jeder Dritte arbeitet „atypisch“ Gastbeitrag von Moritz Hofmann

Planbarkeit und Sicherheit sind gerade für junge Menschen wichtige Kriterien bei der Wahl des Arbeitsplatzes. In der Realität finden sie dies jedoch immer weniger an. Und so sieht der Arbeitsmarkt in Deutschland aus: Wie der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) herausfand, arbeiten in Deutschland 27,9 Prozent der unter 35-jährigen Beschäftigten „atypisch“. Dazu zählen Zeitarbeit, Minijobs, befristete oder Teilzeit-Jobs. Bei den unter 25-Jährigen ist es sogar fast jeder Zweite. Grund genug, sich mit dieser Situation zu beschäftigen! Arbeitsmarkt: Fast jeder Dritte arbeitet „atypisch“ Gastbeitrag von Moritz Hofmann weiterlesen

FAMAB RESEARCH: Aktuelle Trends in der Kommunikation Ergebnisse zusammengefasst von Cornelia Zanger

Ergebnisse des FAMAB RESEARCH: Im Auftrag des FAMAB wurden durch den Lehrstuhl Marketing und Handelsbetriebslehre der TU Chemnitz im Herbst/Winter 2015 Kommunikationsverantwortliche aus insgesamt 461 Unternehmen aus 13 Branchen – u. a. die Automobilbranche, Banken und Versicherungen, Telekommunikationsanbieter, der Maschinenbau, Energie- und Umwelttechnik sowie die Hersteller von elektronischen und optischen Geräten – repräsentativ zu Kommunikationsetats, der Aufteilung auf die einzelnen Kommunikationsinstrumente und zu den Trends in der Unternehmenskommunikation befragt. Die Ergebnisse zeigen aktuelle Trends in der Kommunikation. FAMAB RESEARCH: Aktuelle Trends in der Kommunikation Ergebnisse zusammengefasst von Cornelia Zanger weiterlesen

Foto by Pia Kleine Wieskamp

Internationale Geschäftsbeziehungen als Baustein für den Unternehmenserfolg Gastbeitrag von Peter Schmidt

Globalisierung ist nicht nur ein Schlagwort. Dahinter verbirgt sich viel mehr ein Anforderungsprofil für immer mehr Unternehmen, denn die Ausrichtung der Unternehmensaktivitäten auf internationale Märkte ist zunehmend ein Gebot der Wettbewerbsfähigkeit. Das betrifft nicht nur den Absatz der eigenen Produkte. Es gilt für Zulieferungen ebenso, wie auch für das Thema Sicherung qualifizierter Arbeitskräfte im Unternehmen. Es stellt sich nun die Frage: Woraus ergibt sich die Bedeutung für deutsche und internationale Unternehmen konkret, und was ist beim Aufbau internationaler Geschäftsbeziehungen zu beachten? Internationale Geschäftsbeziehungen als Baustein für den Unternehmenserfolg Gastbeitrag von Peter Schmidt weiterlesen

Grafik by Pia Kleine Wieskamp

XING & LinkedIn: Versteckte Chancen Regelmäßige Updates und Gruppen

Hand aufs Herz: Nutzen Sie auch alle Möglichkeiten, die Ihnen die Businessplattformen XING & LinkedIn bieten? In diesem zweiten Teil werden die Möglichkeiten des Arbeitens mit den Businessplattformen vertieft. 

Gestern fiel mir die folgende Meldung ins Auge:

XING knackt 10 Millionen Mitglieder-Grenze im deutschsprachigen Raum

Das Karrierenetzwerk XING hat bekannt gegeben, dass dieses mittlerweile 10 Millionen Mitglieder aus dem deutschsprachigen Raum verzeichnet und in 2015 den bislang größten Mitgliederwachstum seiner Unternehmensgeschichte verbuchen konnte. – Newsslash“ XING & LinkedIn: Versteckte Chancen Regelmäßige Updates und Gruppen weiterlesen