Jury EVENT 2017

Die Fachjury im Bereich EVENT setzt sich aus unabhängigen Branchenkennern zusammen.
Die genaue Zusammensetzung finden Sie hier.


Eberhard Bingel, CB.e Clausecker | Bingel AG - Agentur für Kommunikation

Vita
(Jg. 1958), Unternehmer, Musikwissenschaftler und Musiker, Sound Engineer, Projektmanager, Landwirt und seit 1997 Vorstand der CB.e Clausecker | Bingel AG, hatte seine erste Agentur bereits zu Studienzeiten in den 1980er Jahren. Seine damalige Firma EXCELLENT Veranstaltungsproduktion GmbH organisierte Tourneen und Mega-Events und führte sie durch. Daraus entstand 1997 die Kommunikationsagentur CB.e, die er zusammen mit Sabine Clausecker gründete.

Heute steuert er als Kommunikationsexperte über 100 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten und betreut Kunden wie Daimler, Fresenius, Lufthansa, ThyssenKrupp und ARD. Seine Projekte sind im Laufe der Zeit durch zahlreiche Ehrungen ausgezeichnet worden; er selbst hat sich oft ehrenamtlich engagiert. Aktuell ist Eberhard Bingel Mitglied des Vorstands im Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ).

Statement
Marken-Kampagnen und Events sind aus unserem Arbeits- und Konsumentendasein nicht mehr wegzudenken. Sie beeinflussen unser Handeln, ob wir wollen oder nicht. Je selbstverständlicher sie daher kommen und je tiefer sie uns berühren, umso erfolgreicher sind sie. Gemeinsam mit meinen FAMAB-Jury-Kollegen herauszufinden, was 2017 top ist, ist mir eine große Freude.“


Henrik Bollmann, Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH

Vita
Studium Touristik BA of Arts in Freiburg, danach Stationen in der Hotellerie und seit 10 Jahren im Messebereich.
Stationen:
Reed Exhibitions und Messe Freiburg.
Aktuell: Objektbereichsleiter Messe Dortmund GmbH u.a. verantwortlich für die BOE, Dozent an der WAM Dortmund und Studieninstitut für Kommunikation Düsseldorf.

Statement
Ich nehme an der FAMAB AWARD-Jury teil, weil mich die innovativen Einreichungen und Ideen faszinieren. Ich freue mich auf die spannende Juryarbeit mit den Kollegen. Gerade die Kategorien EVENT & CRAFTS bieten ein breites Spektrum an besonderen Maßnahmen, die Livekommunikation erfolgreich machen.


Robert Sarga, Leiter "Messen und Ausstellungen" bei BASF.

Vita

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft begann Robert Sarga 1982 seine berufliche Laufbahn im Marketing des Druckmaschinenherstellers Albert-Frankenthal AG. 1987 wechselte er zur BASF SE in die Zentralabteilung Kommunikation, wo er zunächst für die globale Kommunikation des Bereiches Reproduktionstechnik verantwortlich war. 1995 folgte die Delegation zur BASF Drucksysteme, um dort eine internationale Kommunikationseinheit für dieses neue Geschäftsfeld aufzubauen. Nach Rückkehr zur SE übernahm er die Leitung der globalen Kommunikation für die Einheiten Veredelungsprodukte, Feinchemie und Prozesschemikalien.
Von 2000 – 2005 leitete Herr Sarga die Einheit „Messen und Ausstellungen BASF-Gruppe“. Im Rahmen dieser Tätigkeit war er für die globalen Messe-Aktivitäten der BASF sowie die Entwicklung eines Corporate Design für Messen zuständig.
Seit 2005 ist Robert Sarga Leiter des Servicecenters Medien und Kommunikation am Standort Ludwigshafen mit rund 130 Mitarbeitern. Das Leistungsangebot dieser zentralen Dienstleistungseinheit umfasst Messe, Veranstaltungen, Medientechnik, Kommunikationsservices, Print Management, Mediengestaltung- und produktion uvm. .

Aufgaben für BASF in externen Fachgremien:

  • Vertretung der BASF-Interessen im Organisationsausschuß der K-Messe, Düsseldorf
  • Vertretung der BASF-Interessen beim AUMA, Berlin (Ausstellungs- und Messeausschuß der deutschen Wirtschaft); Mitglied im Arbeitskreis Messetransparenz des AUMA
  • Mitinitiator und Gründer eines branchenübergreifenden Arbeitskreises deutscher Großunternehmen; Sprecher des Arbeitskreises
  • IHK, Mannheim; Arbeitskreis Messen
  • Referent zu Messethemen beim Expobusinesskongress 2009, 2010, 2011
  • Mitglied der FAMAB-ADAM-Jury 2003, 2004, 2010, 2011; 2010 und 2011 Jury-Sprecher

Statement
Ich arbeite gerne in der diesjährigen FAMAB-Jury mit, weil man anhand der eingereichten Projekte den aktuellen Leistungsstand in der Live-Kommunikation sehen kann. Der Austausch mit Fachkollegen aus unterschiedlichen Bereichen im Rahmen des Beurteilungsprozesses ist darüber hinaus höchst inspirierend und fordernd, bis am Ende der Gewinner feststeht. Und es macht viel Spaß!


Daniel Coriglie, Jungheinrich AG

Vita
Geboren am 12. Januar 1983 in Hamburg mit italienischen Wurzeln väterlicherseits.

Ausbildung zum Groß-und Außenhandelskaufmann mit Schwerpunk Außenhandel.

2013 – Ende 2015

Fairs & Events Manager Europe, Marketing Europe bei Sharp Electronics Europe.

Projektmanagement, Teilprojektmanagement, Koordination und Planung aller vertriebsrelevanten Messen und Events im europäischem Raum.

Milestone: Projektkoordination Sharp Sponsoring UEFA Europameisterschaft 2012.

2016 – bis heute

Marketing Manager Tradeshows and Events bei der Jungheinrich AG.

Projektmanagement / Teilprojektmanagement, Koordination und Planung der A-Messen in Deutschland mit Fokus auf Organisation und technischer Medienplanung.

Sparringspartner bei der Planung von internationalen Messen.

Milestone: Organisation CeMAT 2016 mit über 4500m² Grundfläche

Statement
Ich nehme an der FAMAB AWARD Jury teil, weil ich es spannend finde einen inspirierenden „Blick über den Tellerrand“ aus erster Hand zu erhalten und die gewonnenen Eindrücke im fachlichen Dialog mit den Profis aus der Branche zu diskutieren und zu bewerten.

Es ist eine tolle Gelegenheit zu erfahren wie die teilnehmenden Agenturen arbeiten, Konzepte umsetzen und sich im Markt behaupten und ich freue mich darauf meinen Horizont dahingehend zu erweitern.


Markus Illing, VOSS+FISCHER GmbH

Vita
Markus Illing ist Geschäftsführer von VOSS+FISCHER. Er inszeniert Marken, Produkte und Ideen und schafft somit nachhaltige Markenerlebnisse. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht die inhaltliche und strategische Auseinandersetzung mit den kommunikativen Zielen seiner Auftraggeber.

Statement
„Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich als Jurymitglied nominiert wurde. Es ist etwas ganz Besonderes für mich, die eingereichten Arbeiten zu betrachten und die Inspiration, das Engagement und die Leidenschaft darin zu erkennen und zu würdigen. Im Austausch mit den anderen Jurymitgliedern möchte ich die besonderen Arbeiten herausfinden, die ihre kommunikativen Herausforderungen noch ein bisschen besser gelöst haben als die anderen.“


Kai Janssen, MATT CIRCUS GmbH

Vita

Nach dem Kunststudium mit Fokus Raum und Medien schrieb er erst Bühnenshows für SAP-Messeauftritte, dann Storylines für Verbotene Liebe. Erste Anstellung 2004 als Konzeptioner bei facts & fiction, anschließend bei Pleon Event & Sponsoring. Seit 2009 freier Konzeptioner u.a. regelmäßig für JOKE, OSK und Uniplan. 2012 Gründung der MATT CIRCUS, Monumentale Kommunikation GmbH mit Maximilian Schmidt in Köln. Engagiert sich als Briefingpartner für den INA Award und als FH-Dozent für den Branchennachwuchs.

Zahlreiche von ihm konzeptionell verantworteten Projekte wurden beim FAMAB ausgezeichnet.

Statement
Aus dem letzten Jahr weiß ich: Zwei Tage leidenschaftliches Streiten über die Frage „Was kann Live-Kommunikation?“ Die Antworten würden sämtliche Blogs und Seminare der Branche füllen. Ich freue mich sehr, wieder dabei zu sein.