FAQ FAMAB AWARD 2016

Beim FAMAB AWARD einreichen darf jeder Beteiligte (Kunde, Agentur, Partner) eines Projektes unter Angabe der Konzepthoheit, sofern er die Nutzungs- und Verwertungsrechte innehat oder sich hat übertragen lassen.

Zwischen dem 01.01. des Vorjahres und dem 30.06. des Prämierungsjahres.

Der FAMAB AWARD wird in den Hauptkategorien ARCHITECTURE, EVENT, CROSS und CRAFTS und SPECIALS mit insgesamt 19 Unterkategorien verliehen. Eine Übersicht kann hier heruntergeladen werden.

Alle Live-Marketing-Maßnahmen wie Messen, Ausstellungen, Events, PR-Maßnahmen, Digitale Kampagnen – auch Teilaspekte, können eingereicht werden. Eine Übersicht der Kategorien finden Sie hier.

Die Einreichung erfolgt online. Das Einreichertool ist von März bis einschließlich Juli hierfür geöffnet. Hier geht es direkt zum Tool.

Die nötigen Bestandteile der Einreichung für die jeweilige Kategorie können Sie hier herunterladen.
Eine Checkliste hilft Ihnen bei den Vorbereitungen. Diese laden Sie hier herunter.

Nein, Sie können an einer Einreichung über mehrere Tage arbeiten. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie nach jedem Schritt zwischenspeichern. Da eine Online-Sitzung, je nach Browser, nach 30-45 Minuten automatisch beendet wird, ist es vorteilhaft die Texte für den Konzeptleitfaden vorher offline zu erstellen und einzukopieren. Die Anzahl der erlaubten Zeichen (siehe Checklisten und Übersichten im rechten Downloadbereich) versteht sich inklusive Leerzeichen, ohne Absätze.

Bedenken Sie, dass der hochgeladene Einreichungsfilm über einen längeren Zeitraum online auf unserer Website sowie YouTube gezeigt wird, sowie im Falle einer Nominierung auch auf der Preisverleihung. Verwenden Sie GEMA-freies Material oder melden Sie die Musik entsprechend an. Kosten hierfür trägt der Einreicher selbst.

Der Teilnahmeschluss ist der 30. Juni. Es besteht die Möglichkeit schriftlich eine kostenpflichtige Verlängerung der Abgabe bis 31.07. zu beantragen (siehe Zusatzgebühren).

FAMAB-Mitglieder bezahlen Euro 695,-- netto pro Einreichung.
Hierin sind zwei freie Eintrittskarten zur Preisverleihung enthalten.

Nicht-Mitglieder bezahlen Euro 795,-- netto pro Einreichung.

Späteinreicher (nach dem 30.06.) zahlen bis 15.07. Euro 150,-- netto, bis 31.07. Euro 300,-- netto Verspätungszuschlag.

Korrekturen nach dem endgültigen Absenden der Unterlagen, die durch die Geschäftsstelle durchgeführt werden, sind kostenpflichtig und betragen Euro 90,-- netto (z.B. Austausch von Filmmaterial, Umgruppierung in eine andere Kategorie), bei geringfügigen Änderungen, wie bspw. Austausch von Bildern oder textlichen Anpassungen, erheben wir eine Gebühr in Höhe von Euro 50,-- netto.

Bei Einreichungen aus dem Ausland behalten wir uns vor, 15,-- € Bankgebühren zu berechnen.

Nein, es fallen keine weiteren Gebühren an. Alle Veröffentlichungen, z.B. im BRAND NEW Magazin und der BRAND NEW APP sowie auf unserer Website, sind in der Einreichungsgebühr enthalten.

Es wird allerdings ein filmischer Zusammenschnitt für die Bühnenpräsentation angefordert. Hierzu kommen wir nach der Jurysitzung auf die Nominierten zu.

Die interdisziplinäre Jury tagt Anfang bis Mitte September und setzt sich aus Kunden, Agenturvertretern, Architekten, Messebauunternehmen und anderen Branchenspezialisten zusammen.

Die Jury bewertet Kreativität und Umsetzungserfolg. Hauptkriterien sind Kreation, Realisation und Integration/Vernetzung. Die detaillierten Bewertungskriterien je Kategorie können hier heruntergeladen werden.

Bei der Festlegung der Shortlist behält sich die Jury vor, innerhalb einer Hauptkategorie Umgruppierungen vorzunehmen, wenn sie der Meinung ist, dass die Einreichung in einer anderen Unterkategorie besser bewertet werden kann. Diese nachträgliche Änderung ist für Sie natürlich nicht mit Kosten verbunden (siehe Zusatzgebühren).

In den Hauptkategorien ARCHITECTURE, EVENT und CROSS werden goldene, silberne und bronzene Äpfel vergeben. Für einen goldenen Apfel werden mindestens 90, für Silber 80 und für Bronze 75 Bewertungspunkte benötigt.

In den Hauptkategorien CTAFTS und SPECIALS wird ein Apfel je Unterkategorie an den Höchstplatzierten vergeben. 75 Bewertungspunkte müssen jedoch mindestens erreicht werden. Dieser Apfel ist weiß und wird in den Kreativrankings wie Gold gewertet.

Alle Gewinner erhalten zudem Urkunden für sich und ihren Kunden/Partner wie im Einreicherbogen hinterlegt.

Direkt nach den Jurysitzungen bekommen alle Einreicher eine schriftliche Benachrichtigung darüber, ob sie nominiert sind.

Die nächste Awardverleihung wird am 23.11.2017 im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg stattfinden.

Die Gewinner werden am Awardtag über die Social Media Kanäle des FAMAB und am Tag nach der Awardverleihung auf unserer Website veröffentlicht. Dort werden auch alle anderen Einreichungen veröffentlicht.

Gewinner des FAMAB AWARD erhalten Kreativpunkte für das Kreativranking der Fachmedien w&v, Horizont sowie dem Ranking im Blach Report. Die Äpfel erhalten den zweithöchsten Multiplikationsfaktor.

Sollten nicht alle Ihre Fragen hier beantwortet worden sein, steht Ihnen unser Team gern jederzeit telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Des Weiteren haben wir Experten, die entweder bereits in der Jury saßen oder selbst zu den Gewinnern gehörten, für Sie ausgesucht, die sich auch zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung stellen. Alle Kontaktdaten stehen auf dieser Seite.

Zusätzlich werden von März bis Juni kostenfreie Webinare zum Einreichungsprozedere durchgeführt. Alle Termine und die Zugangsdaten des jeweils nächsten Webinars finden Sie hier.