Jury ARCHITECTURE

Die Fachjury im Bereich ARCHITECTURE setzt sich aus unabhängigen Branchenkennern zusammen. Die genaue Zusammensetzung finden Sie hier.


Christian Flörs, Bruns Messe- und Ausstellungsgestaltung GmbH
Christian Flörs ist Kreativdirektor für dreidimensionale Markenkommunikation bei der Bruns Messe‐ und Ausstellungsgestaltung GmbH.
Er verantwortet den Bereich Konzeption und Entwicklung innovativer Marken‐, Produkt‐, Raum‐ und Objektinszenierungen.
Des Weiteren unterrichtet der diplomierte Innenarchitekt, Szenograf, Film‐ und Fernsehszenenbildner als Dozent an der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München und an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film (HFF). Sein Unterrichts‐ und Arbeitsschwerpunkt ist die Inszenierung und Konzeption von Räumen.

Statement
"Ich nehme an der FAMAB AWARD-Jury teil, weil ich mich durch meine Tätigkeit als Kreativdirektor bei Bruns tagtäglich mit innovativen Ideen und Konzepten auseinandersetze, die Markenbotschaften im Raum erlebbar machen. Ich freue mich daher auf anregende Diskussion – auch unter dem Gesichtspunkt der Szenografie - und den intensiven Gedankenaustausch mit den Vertretern der Branche."


Frank Türke, ATELIER TÜRKE
Bereits mit 16 Jahren sammelte Frank Türke im elterlichen Messebau-Unternehmen ATELIER TÜRKE erste Erfahrungen im Aufbau von Messeständen. Schon damals lag der Fokus auf anspruchsvolles Messedesign.Nach Studium der Druckerei- und Werbewirtschaft an der FH Druck in Stuttgart (heute Hochschule der Medien) mit Abschluss im Jahr 1990 folgten erste Berufserfahrungen als Produktioner in den Werbeagenturen Publicis, Frankfurt, und F+B Concept, Zürich.
1992 stieg Frank Türke in das elterliche Unternehmen ein, übernahm den Bereich Werbeagentur und ist seit 1998 alleiniger Inhaber dieses eigenständigen Unternehmens der Atelier Türke Firmengruppe. 1997 war er Mitgründer der Internetagentur NetWerk GmbH und hatte bis 2006 die Geschäftsführung inne.
Als geschäftsführender Gesellschafter der Atelier Türke Messedesign zeichnet er seit 2008 für die Bereiche Design, Marketing und Vertrieb

Statement
"Seit jeher fasziniert mich Messearchitektur im Zusammenspiel mit dem konzeptionellen Ansatz. Hier kann ich als Jury-Mitglied des FAMAB Awards meine mittlerweile langjährigen Erfahrungen einbringen. Zudem reizt der Blick auf die höchst unterschiedlichen Einreichungen, insbesondere welche Überlegungen und Hintergründe zu den verschiedenen Ergebnissen führten."


Ralf Nähring, dreiform GmbH
Ralf Nähring wurde 1972 im Münsterland geboren, er absolvierte eine Tischlerlehre. In Münster und in San Francisco studierte er Design. Von 1999- 2000 war er Designer bei der Ag4 Mediatecture Company in Köln. 2001 folgte der Schritt zur Selbstständigkeit, er gründete mit dem Architekt Clemens von Gizycki, dreiform in Köln. 2014 war er Inititaor von Salon D: Plattform für Design, Diskurs + DJ.

Statement
"Ich nehme an der FAMAB AWARD-Jury teil, weil...ich gespannt bin inwieweit der Award in diesem Jahr die Dimensionen der Markenarchitektur ausloten kann. Ausserdem freue ich mich auf das disziplinübergreifende Networking.“


Dipl.-Ing. Timo Joel, plan-j GmbH
Timo Joel war jahrelang Freiberuflicher Architekt in diversen Architekturbüros, sowie Partner im Architekturbüro atelier49 in Köln. 2006 gründete er plan-j architecturevents. Zwei Jahre später erfolgte die Weiterführung und Umfirmierung der Agentur in: plan-j GmbH architecturevents Agentur für Architektur, Events und Kommunikation. Seidem ist er Geschäftsführender Gesellschafter.

Statement
"Ich nehme an der FAMAB AWARD-Jury teil, weil ich es als große Ehre empfinde am Bewertungsprozess für die Awards teilzunehmen und mich darauf freue, die Arbeit hinter den Awards mitzugestalten."


Karin Luke, Bombardier Transportation GmbH
Kommunikation ist Kernthema des beruflichen Werdegangs von Karin Luke. Sie war zunächst als Dolmetscherin mehrere Jahre im Ausland tätig. Seit 1996 zeichnet sie im Bereich Marketing Communications des internationalen Bombardier-Konzerns u.a. mit für die konzernübergreifenden Messeauftritte des Unternehmens verantwortlich. Die Corporate Identity des Unternehmens gehört ebenso zu ihrem Aufgabenbereich wie die Markenkommunikation über immer neue Kanäle.

Statement
"Ich nehme an der ARCHITECTURE Jury teil, weil mich die Vielfalt und das hohe Maß an Kreativität der Einreichungen begeistert. Daraus die besten zu küren ist ein spannender Prozess, bei dem ich die Sichtweisen der Jurymitglieder aus anderen Disziplinen als echte Bereicherung empfinde."


Christiane Appel, Deutscher Fachverlag, m+a Internationale Messemedien
Christiane Appel ist seit 2002 Chefredakteurin des Messemagazins m+a report, das achtmal im Jahr erscheint und sich an die ausstellende Wirtschaft richtet, und des 14-täglichen Online-Infodienstes m+a NEWSLINE für die veranstaltende Messewirtschaft. Darüber hinaus zeichnet sie verantwortlich für den wöchentlichen m+a|Ufi Exhibition Newsletter und die m+a Messe-News-App. Die Publikationen erscheinen in der dfv Mediengruppe, Frankfurt.. Christiane Appel trat im Oktober 1998 in die Redaktion des m+a reports ein. Zuvor arbeitete die studierte Publizistin als freie Journalistin.

Statement
„Zuerst ist da die Faszination, die von den meisten der zu beurteilenden Projekte ausgeht, manchmal gar der Wow-Effekt. Spannend wird es, wenn sich Menschen unterschiedlicher Disziplinen und Herangehensweisen sich mit den Arbeiten auseinandersetzen, den Konzepten, der Präsentation mit allem, was zu einem guten Auftritt gehört. Diese Diskussionen zu führen, um die Preiswürdigsten herauszufinden, ist eine spannende Aufgabe und ich freue mich, dass ich auch 2015 wieder Teil der Famab-Award-Jury bin.“


Roman Passarge, Hansgrohe Aquademie
Er war schon für Hunderttausende Menschen Gastgeber gewesen, bevor er Anfang 2012 die Leitung der Hansgrohe Aquademie übernahm. Dass er weiß, wie man Menschen so in Empfang nimmt, dass sie immer wieder gerne zu Besuch kommen, hatte er als Geschäftsführer des Mainfrankentheaters in Würzburg, des Vitra Design Museums in Weil am Rhein und der Hamburger Kunsthalle gemeinsam mit seinen Teams unter Beweis gestellt. Auch in der Hansgrohe Aquademie, deren Neuauftritt und Weiterentwicklung der studierte Volkswirt verantwortet, zeigt er, wie man mit einem attraktiven Programm, interessanten Ausstellungen, vielfältigen Seminaren und einem innovativen Kulturmanagement ein Publikum aus aller Welt begeistert.

Statement
„Kommunikation im Raum - und die damit verbundene Architektur -  ist für mich ein wesentlicher Teil unserer Wahrnehmung und bestimmt stark, ob und wie wir die Welt und die uns umgebenden Marken wahrnehmen. In einer immer virtueller werden Welt sind reale Räume und Erlebnisse wesentlich für eine nachhaltige und emotional packende Erinnerungen. Ich freue mich sehr auf die Arbeit in der Jury, mehr noch auf viele spannende und inspirierende Einreichungen.“


Prof. Dr. Carsten Schröer, DHBW Mannheim
Nach seinem erfolgreichen Studium zum Dipl. Sozialwirt (Universität Osnabrück) und zum Dipl. Medienwissenschaftler (Hochschule für Musik und Theater Hannover) beginnt Prof. Dr. Schröer seine berufliche Laufbahn im Jahr 2000 bei SPORT+MARKT in Köln. Hier ist er in unterschiedlichen Bereichen der datenbasierten Sportberatung tätig. Parallel promoviert er an der Universität Osnabrück zum Dr. rer. pol. Seit Mai 2011 hat er die Professur an der Dualen Hochschule BW inne. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind Methoden der empirischen Sozialforschung sowie kommunikationspolitische Aspekte des Marketings. Zudem ist er als wissenschaftlicher Autor und Referent sowie als Moderator tätig. Er ist u.a. Initiator und Mitveranstalter des Eventforums Mannheim und Co-Herausgeber des „Handbuch Messe, Kongress- und Eventmanagement“.

Statement
"Ich nehme an der FAMAB AWARD-Jury teil, weil ich mich darauf freue, gemeinsam mit einem kompetenten Kreis von Kollegen herausragende Leistungen zu prämieren."