Transformation des FAMAB AWARD!


Internationales Festival der Branche

Im Forum am Schlosspark in Ludwigsburg wird am 23. November Branchengeschichte geschrieben. Am Abend der Preisverleihung öffnet sich ein letztes Mal der Vorhang für die Gewinner des traditionsreichen FAMAB AWARD, der internationale Benchmarks in der Begegnungskommunikation sowie in der temporären und permanenten Architektur prämiert. In seiner 21-jährigen Geschichte wurden mit den 39 FAMAB AWARDs der aktuellen Wettbewerbsrunde insgesamt stolze 639 Exemplare der begehrten Trophäe verliehen. Die Veranstaltung entwickelte sich darüber hinaus zur exklusiven Networking-Plattform für eine ganze Branche und zog über viele Jahre Kommunikationsschaffende aus den Bereichen Messe, Architektur und Live-Kommunikation in die verschiedensten Teile der Republik.

Mit dem International Festival of Brand Experience, rufen die Initiatoren BlachReport, BOE, FAMAB und Studieninstitut für Kommunikation nun gemeinsam ein neues Format ins Leben. Dabei wird Dortmund zukünftig zentraler Anziehungspunkt für die Branche und Heimat des Festivals.


Die erste Ausgabe des International Festival of Brand Experience findet am 8. Januar 2019 statt. Den Auftakt der Veranstaltung wird ein Kongress am Vortag der BOE bilden, der mit verschiedenen Formaten interaktiver Ausrichtung wie beispielsweise Foren, Workshops, Bar-Camps, World-Cafés u.v.m., relevante Branchenthemen und Trends beleuchten wird. Am Abend werden dann mit dem Brand Experience Award die besten Arbeiten der Branche ausgezeichnet, die bei der anschließenden Party gebührend gefeiert werden können. Abgerundet wird das Festival durch die BOE, die führende Fachmesse für Erlebnismarketing, die gleich im Anschluss stattfindet.
Beim neuen Brand Experience Award fließen die bekannten Award-Formate der Initiatoren (BEA Award, FAMAB AWARD, FAMAB NEW TALENT AWARD und INA Award) zusammen. Ab Anfang 2018 werden interdisziplinäre Projektgruppen die Details der Umsetzung, wie bspw. die Bildung eines Kuratoriums für den Kongress und die Definition der Award-Kategorien, weiter vorantreiben.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, mit dem International Festival of Brand Experience eine moderne Plattform für die Branche zu kreieren, die stark auf Interaktion und inhaltliche Mehrwerte für die Besucher fokussiert ist. Dabei war uns von Anfang an auch die internationale Ausrichtung wichtig. Durch die Bündelung der Kräfte wird neues Potenzial freigesetzt, das die Wahrnehmung unserer Branche auch außerhalb unserer Landesgrenzen noch verstärken wird.“ Jan Kalbfleisch, Geschäftsführer FAMAB Kommunikationsverband e.V.

„Ich bin überzeugt, dass unsere Branchen-Events eine feste Heimat brauchen. Einen Ort, wo sich alle Akteure treffen und ihre Anliegen und Ideen diskutieren. Und ich wünsche mir, dass dieser Ort Dortmund ist. Dort hat die BOE als führende Fachmesse für Erlebnismarketing bereits Maßstäbe im Hinblick auf ein Branchen-Forum gesetzt.“ Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin Westfalenhallen Dortmund GmbH

„Wir glauben, dass unsere Branche endlich eine regelmäßige weitgreifende und spannende inhaltliche Auseinandersetzung mit sich und anderen braucht. Eine international relevante Veranstaltung mit unterschiedlichsten Formaten unter einem Dach ist dafür der Königsweg.“ Peter Blach, Chefredakteur BlachReport

„Das Zusammenwachsen von Märkten und Ideen gewinnt in unserer globalen Welt immer stärker an Bedeutung. Mit dem Festival schaffen wir eine Plattform für den interdisziplinären Austausch von erfahrenen Branchenplayern bis hin zum internationalen Nachwuchs.“ Michael Hosang, Geschäftsführer Studieninstitut für Kommunikation

Das International Festival of Brand Experience ist ganz klar auf Wachstum ausgerichtet. Für die Zukunft können sich weitere Formate unter dem Dach der Veranstaltung bilden, sogar eine Ausweitung auf zwei Tage ist vorstellbar. Die Initiatoren laden alle interessierten Akteure der Branche ein, ihre Ideen und Impulse einzubringen und aktiv an der Entwicklung des Festivals mitzuwirken.

Der FAMAB AWARD im Rückblick
1997 wurde der Award für herausragende Marketing-Events (Event Award EVA) erstmalig verliehen. 2001 kam der Award für ausgezeichnete Messeauftritte (ADAM) dazu. 2011 schloss sich der Award für das beste Catering an. Da sich die Branche stetig weiterentwickelt, musste auch der Award immer wieder modifiziert werden, um die gesamte Bandbreite abdecken zu können. Ein kompletter Relaunch mit Umbenennung des Awards in 2014 war die Folge sowie weitere kontinuierliche Anpassungen. Im Jahr 2017 hat der FAMAB AWARD die Hauptkategorien ARCHITECTURE, EVENT, CROSS, CRAFTS und SPECIAL mit insgesamt 19 Unterkategorien. In den 19 einzelnen Kategorien gibt es im 21. Award-Jahr insgesamt 126 Einreichungen, von denen 39 am 23. November 2017 einen Preis erhalten. Sechs Arbeiten werden mit einem goldenen, 13 mit einem silbernen, 18 mit einem bronzenen und zwei mit einem weißen Apfel ausgezeichnet. Keine Einreichung gab es in der Kategorie Best Sustainable Process, und die Einreicher der Kategorien Best Charity / Social / Cultural Event und Best Catering gehen in diesem Jahr leer aus.

Insgesamt wurden in den letzten 21 Jahren 192 goldene, 208 silberne, 207 bronzene und 14 weiße Äpfel sowie 18 Sonderpreise verliehen!

Die Abräumer: Agenturen mit den meisten Preisen
Schmidhuber: 34 Preise = 11 Gold, 12 Silber, 11 Bronze
Atelier Markgraf: 26 Preise = 9 Gold, 10 Silber, 4 Bronze, 3 Weiße/Sonderpreise
facts and fiction: 23 Preise = 4 Gold, 5 Silber, 12 Bronze, 2 Weiße/Sonderpreise
insglück: 21 Preise = 8 Gold, 6 Silber, 6 Bronze, 1 Weiß/Sonderpreis
D’art Design: 18 Preise = 4 Gold, 8 Silber, 6 Bronze

Dank an die Sponsoren

Der FAMAB dankt allen Sponsoren, Partnern und Agenturen die sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten dieser herausfordernden Aufgabe gestellt und sie gemeistert haben! Sie alle haben dazu beigetragen, dass sich der FAMAB AWARD zu einem der renommiertesten Branchenhighlights entwickelt hat und Jahr um Jahr vielen interessierten Menschen eine inspirierende Begegnungsplattform geboten hat.

Bild der Initiatoren des International Festival of Brand Experience
Bildunterschrift:
v.l.n.r. Jan Kalbfleisch (Geschäftsführer FAMAB e.V.), Sabine Loos (Hauptgeschäftsführerin Westfalenhallen Dortmund GmbH), Rudolf Watzlawek (Sales Manager BlachReport), Jörn Huber (Vorstandsvorsitzender FAMAB Kommunikationsverband e.V.) und Michael Hosang (Geschäftsführer Studieninstitut für Kommunikation) Foto: © FAMAB / Peter Jammernegg

Medien:


23.11.2017 Kategorie: Presse
Von: db