Internationale Tätigkeit in Frankreich: SIPSI Crew Registration


Zum Thema "SIPSI" in Frankreich gibt es auf Grund einer Mitgliederanfrage den Bedarf, kurz zusammenzufassen, wie das derzeitige Vorgehen aussieht.

Im Grunde hat sich für Sie in Bezug auf internationale Arbeit in Frankreich nichts geändert.
Jedoch haben wir hier noch einmal alle wichtigen Dokumente und Informationen aufgeführt,
die Sie zwingend beachten müssen:

Entsendung Frankreich: Umstellung auf online-Anmeldung ab 1.10.2016

Die für die Entsendung nach Frankreich zuständige Behörde im Elsass (DIRECCTE) teilt mit, dass ein elektronisches Portal zur Abgabe von Entsendemeldungen („déclarations de détachement“) und speziell für das Transportgewerbe eingeführten Entsendebescheinigungen („attestations de détachement“) eingerichtet wurde. Die Internetadresse für das Portal „SIPSI“ lautet: www.sipsi.travail.gouv.fr

Die Entsendemeldungen („déclarations de détachement“) können bis zum 30.09.2016 in  Papierform per Einschreiben, per Mail oder per Fax an die zuständigen Inspections du Travail übermittelt werden. Ab dem 1. Januar 2017 müssen auch Transportunternehmen ihre Entsendebescheinigungen über das Portal "SIPSI" übermitteln.

Seit dem 1. April 2015 müssen Unternehmen, die ihre Mitarbeiter nach Frankreich entsenden, einen Vertreter in Frankreich bestimmen, der im Fall einer Kontrolle durch die französische Arbeitsinspektion kontaktiert werden kann.

Dieser Vertreter muss eine französische Adresse nachweisen. Hier ist es Ihnen überlassen, ob dies eine bekannte Person, der Kunde, der Geschäftspartner, die Messegesellschaft o.ä. ist. Wichtig hier - dieser Vertreter muss all Ihre wichtigen Unterlagen zur Hand haben, falls eine Kontrolle vor Ort durchgeführt wird.


22.09.2016 Von: lk